Schlagwort: Weihnachten

Teodora Kostova – Eine Hütte für zwei [kurz & knapp]

Teodora Kostova – Eine Hütte für zwei [kurz & knapp]

Inhalt:
Seit Ewigkeiten ist Nate in Quinn, den besten Freund seines Bruders, verliebt. Als er endlich die Gelegenheit bekommt, Quinn seine Gefühle zu gestehen, wird ihm auf höchst unerwartete Weise das Herz gebrochen. Quinn ist jedoch fest entschlossen, ihn zurückzugewinnen. Es gleicht beinahe einem Weihnachtswunder, als sie inmitten eines schweren Schneesturms gemeinsam in einer Hütte im Wald eingeschneit werden …



weitere Werke der Autorin als Affiliate-Links für euch:

   


Meine Meinung:

OK, diese Geschichte gehört eindeutig in die regenbogenfarbene Einhornecke. Aber sie ist so schon und so romantisch und so tragisch, die muss man einfach lesen, wenn man nicht ganz allergisch auf Kitsch ist – wirklich.Was ist wenn Liebe nicht genug ist? Den was zwischen Nate und Quinn steht, ist so viel tragischer und größer. Nicht immer steht ein Schrank im Weg.

Das liebe ich an der Geschichte, die so schön zur Weihnachtszeit passt, zu der ich sie auch gelesen habe. Sie wartet nicht mit den typischen Klischee auf, das zwischen 2 Männern steht, sondern mit einer tragischen Vergangenheit, die mir so gar ein Schniefen abgerungen hat. Was ist wenn Quinn es gar nicht richtig machen konnte?

Fazit: Eine kleine zuckersüße Praline für eine gemütliche Auszeit auf der Couch.

 

3. Advent (Weihnachtsfilme)

3. Advent (Weihnachtsfilme)

dann drei 

Und schon ist der 3. Advent heran. und damit kommen wir zum Thema Weihnachtsfilme und euren Top 10. Ich habe mich sehr darüber gefreut, das ihr so zahlreich mit gemacht habt. Es ist sind 57 Filme zusammengekommen. Die Nominierten sind sehr unterschiedlich und trotzdem sind in den Top 10 keine großen Überraschungen. Irgendwie haben wir also doch alle eine ähnlichen Geschmack in dieser ganz besonderen Zeit.

Zuerst bekommt ihr von mir die Film-Highlights, die es nicht bis ganz an eure Spitze geschafft haben. Nicht alle sind typische Weihnachtsfilme, aber ihr habt sie zu euch Lieblingen gemacht.  Und vielleicht schafft es ja auch der ein oder andere in eure zukünftigen Festtagsplanungen.

Amazon.de Widgets

und nun kommen wir zu euren Lieblingen.

Wir haben sogar 3 10. Plätze, da alle Filme gleich oft von euch genannt worden:

Platz 9 muss sich sein Treppchen mit niemanden Teilen.

Platz 8

Auf dem Treppchen Nr. 6 wird es wieder etwas enger, weshalb wir

 auch die 7 weglassen können

Platz 1 bis 5 sind so beliebt gewesen und doch einzigartig, das sie ihr Treppchen nicht teilen müssen. Auch wenn die Abstände recht knapp waren, so gab es Abstände.
Platz 5
Platz 4
Platz 3
Platz 2
Hier habe ich alle Versionen der klassischen Variante zusammen genommen.

Und nun Trommelwirbel (obwohl ihr euch sicher denken könnt, was jetzt kommt)

Platz 1
Auf diesen Platz habt ihr, die wahrscheinlich schönste Märchenverfilmung aller Zeiten gewählt (zumindest meiner ud scheinbar eurer Meinung nach). Obwohl bereits 1973 erschienen, hat der Film nie Staub angesetzt und nie an seinem Zauber verloren. Und deshalb hat dieser Film euren Platz 1 auch definitiv verdient.

Und damit kommen wir zur Auslosung:

Random.org hat entschieden. Die Eingabe mit der Nummer 15 darf sich eine Weihnachtsfilm aussuchen. Mal schaun wer sich dahinter verbirgt. Der Gewinner/die Gewinnerin hat seine Filme am 08.12.2014 um 13:14 Uhr in das Formular eingetragen und damit ist SweetSummernights unserer Gewinner.

Herzlichen Glückwunsch.
Und damit ist das Adventsspecial für heute auch wieder vorbei. Einen haben wir ja noch. Also sehen wir uns vielleicht noch einmal wieder. Bis dahin wünsche ich euch auf jeden Fall einen geruhsame Vorweihnachtszeit und viele besinnliche Momente.

Bloggeradventskalender Tür 8

Bloggeradventskalender Tür 8

Heute macht der Blogger-Adventskalender bei mir halt. Letztes Jahr habe ich euch mit Kalorien und Büchern überschwemmt. Heute wird es ruhiger – versprochen.

In Anlehnung an die schöne Aktion Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria suche ich heute eure TOP 10 der schönen Weihnachtsfilme. Ihr habt dabei die Wahl ob es Klassiker, Märchenfilme oder Lovestorys sind. Ihr dürft alle Filme vorschlagen, die ihr gern zur Weihnachtszeit schaut oder die ihr mit der Weihnachtszeit verbindet.

Unten im Formular hat jeder von euch die Gelegenheit 5 Filme zu nominieren. Jeder Film, den ihr nominiert bekommt einen Punkt von euch. Alle Nominierungen werden von mir gezählt und am 3. Adventsonntag (13.12.2014) als Top 10 der schönsten Weihnachtsfilme im 3. Advents-Post. Nach Buchtipps am 1. Advent (30.12.) und Weihnachtsmusik am 2. Advent (07.12.) sind doch Weihnachtsfilme die logische Fortsetzung- oder?

Ihr macht das natürlich nicht ganz umsonst. Unter allen Teilnahmer verlose ich eine DVD mit einem Weihnachtsfilm. Welchen verrate ich noch nicht. Da spreche ich mich erst mit dem Gewinner ab, nicht das dieser Film euch schon gehört. Ich werde ihn via Prime bei AMAZON kaufen und direkt an den Gewinner schicken lassen.

Teilnehmen könnt ihr bis zum 12. Dezember 23:59 Uhr. Ich lose dann am 13.12. aus, wenn ich den Post für den 3. Adventschreiben bekanntgebe.

So und nun als kleine Hilfestellung für euch, verrate ich euch meine Lieblinge zur Weihnachtszeit. Da eigentümer dieses Blogs habe ich natürlich den Heimvorteil und muß mich nicht auf 5 beschränken 😀

Amazon.de Widgets

Bevor ich euch dem Gewinnspiel überlasse, hier noch der Hinweis das der Kalender morgen bei Becky von Beckys World of Books weiter. Der Link geht am 09.12. um 00:02 Uhr an den Start. Also nicht verpassen.

Hier noch einmal alle Regeln:

– Jeder darf nur einmal 5 Filme vorschlagen
– Teilnehmen darf jeder ab 18 oder wenn ihr das Einverständnis eurer Eltern habt.
– Ihr braucht eine deutsche Postadresse.
– Für den Postversand kann ich leider keine Garantie übernehmen. 
– Im Gewinnfall erklärt ihr euch bereit, namentlich auf meinem Blog erwähnt zu werden.
– Es ist keine Voraussetzung, das ihr Leser meiner Blogs seid, auch liken der FB-Seite oder bei G+ sowie teilen des Gewinnspiels, verbessert eure Chancen leider nicht. Obwohl ich mich natürlich freuen würde, euch öfter zu sehen.

Ich wünsche euch 
noch eine schöne Adventszeit.

2. Advent (Weihnachtsmusik)

2. Advent (Weihnachtsmusik)

Erst eins dann zwei,



Weihnachtsmusik ist ein Thema, das schon zu manchen Ärger an den Feiertage geführt hat. Zumindest in meiner Familie. Ob traditionelle Weihnachtslieder wie Stille Nacht oder bekannte Popsongs wie Last Christmas bis hin zu den Kinderklassiker von Rolf Zuckowski und Co. Die Spanne ist mindestens so Breit wie die Geschmäcker der Menschen. Heute werde ich euch also mit meinen Lieblingssong nerven und ihr verratet mir vielleicht was ich unbedingt noch hören muss.

Mein Top 10 – Christmas- Songs
1. Under the Christmas Tree

2. In der Weihnachtsbäckerei
3. Do they know it’s christmas?
4. Zu Weihnachten, da wünsch ich mir
5. Zucker fällt vom Himmel
6. Let it snow
7. Fairytale of New York
8. Last Christmas
9. Wonderful Christmastime
10. Leise rieselt der Schnee

Amazon.de Widgets

dies ist nur eine Auswahl von 10 Songs. die Liste lässt sich fast unbegrenzt verlängern.

Diese Alben laufen bei mir aktuell rauf und runter:

3 Box-Set Chöre

Ohne diese CHs kann ich mir Heiligabend gar nicht mehr vorstellen. Kinderchöre singe klassische und neue Weihnachtslieder. Ich hab diese Box einmal zufällig in einem Supermarkt entdeckt, als ich nach einer CD mit der Weihnachtsbäckerei für meine Tochter gesucht habe.

Doppel-CD

Diese CD mit den wichtigesten Christmas-Songs der letzten 50 Jahre wollte mir sogar meine Mutter abspenstig machen. Ich habe sie nur für mich retten können, weil ich ein eigenes Exemplar gekauft habe 🙂

Kindheitserinnerung

Diese CD habe ich mir gekauft, weil die MC nur noch geleiert hat. Meine Oma hat mir diese vor vielen, vielen , vielen … Jahren gekauft, da war ich noch ziemlich klein. Ich habe die Lieder geliebt und jedes Jahr wieder gehört. Inzwischen gehört sie für mich einfach dazu.

3er Box-Set

Diese Songs gab es mal als Angebot bei Amazon in der MP3-Download-Abteilung. 5 € für 3 Cds und das bei diesem Mix von Klassik und Modern. Da musste ich zuschlagen.

Christmas Rock

Ich hab länger nach einer CD gesucht auf der auch „Under the Christmas Tree“ ist und hier wurde ich dann fündig. Scheinbar ist der Song gar nicht so bekannt oder beliebt. Aber egal ich hab ihn und außerdem sind Cindy Lauper und die Weather Girls auch mit wirklich schönen songs vertreten, die ich sonst vielleicht gar nicht gefunden hätte.

So und nun möchte ich gern lesen, was euch so durch die Weihnachtszeit begleitet. habt ihr Songs die euch schon immer begleitet haben oder mit denen ihr vielleicht sogar eine Geschichte verbindet?

1. Advent (Buchtipps)

1. Advent (Buchtipps)


Advent, Advent,

ein Lichtlein brennt.

Ich habe mir vorgenommen, euch jeden Adventssonntag mit einem Special zu verschieden Themen zu „nerven“. Heute am 1. Advent bleibe ich erst einmal meinem Hauptmotto treu und werde euch einige Bücher zeigen, die meiner Meinung wunderbar in die nächsten 4 Wochen passen. Nur falls euch tatsächlich der Lesestoff ausgehen sollte „g“

Natürlich könnte ich euch hier die üblichen Verdächtigen präsentieren, wie Charles Dickens „Eine Weihnachtsgeschichte“ oder Burnets „Der kleine Lord“. Aber die kennt ihr sicher alle schon (und falls nicht, die Klassiker gibt es kostenfrei als eBook oder in günstigen Klassikeditionen).

Ich versuche mich heute an nicht so „typischen“ Weihnachtsbüchern.

Mein erster Tipp ist

„Das Schneemädchen“ von Eowyn Iwey
Dieses Buch hat mich bereits 2012 in seinen Bann gezogen. In diesem Buch geht es zwar nicht direkt um Weihnachten, aber um Winter und es hat diese gewisse Stimmung, die ich gerade zu Weihnachten bei Büchern liebe. Inzwischen gibt es auch die etwas günstiges Taschenbuchausgabe. Ein Buch das sich wunderbar zum Verschenken eignet – für Mama, die Tante oder auch die Oma.


„Der Advent, in dem Emma ihren Schutzengel“ verklagte von Noel Hardy
Ihr seit Fans von Chick Lit und frechen Love-Storys. Dann könnte dieses Buch etwas für euch sein oder eure Freundin. Mich konnte das Buch zwar letztes Jahr nicht gänzlich überzeugen, allerdings ist es auch nicht mein Genre gewesen. Das Buch an sich, war gut.


Tiffany Sexy Christmas Band 8 von Kate Hoffmann, Jennifer Labrecque & Jeanie London
Ich liebe die frechen und sexy Kurzroman aus der Tiffany-Reihe. Diese habe ich gerade erst verschlungen und die tage wird auch ein Rezi zu diesem Band erscheinen. Die 3 Geschichten sind kleine Appetithappen für zwischendurch. Kurz und knackig unterhalten die Storys humorvoll und sexy auf angehm kurzweilige Art. Keine tiefsinnige Literatur, aber eine schön Möglichkeit sich eine Minuten von Vorweihnachtsstress abzuschotten. Inzwischen auch als eBook erhältlich.

Ich liebe Märchen und im Winter gerade „Die Schneekönigin“ von Christian Andersen. Aber immer ein und das selbe Märchen lesen machen auch keinen Spaß oder zumindest nur bedingt. Daher freue ich mich das immer mehr Autoren die alten Märchen unserer Kindheit entdecken und daraus neue Kunstwerke schaffen. Daher sind die nächsten beide Bücher neue Fassungen der „Schneekönigin“



Anne Ursu (Herz aus Eis) und Kai Meyer (Frostfeuer) haben jeweils ihre ganze eigene Storys aus den Thema Schneekönigin kreiert. Beide Bücher liegen auf meinen Dezember-SuB und freuen sich endlich gelesen werden.

Dies sind  Tipps von mir für euch. Habt ihr vielleicht auch noch Bücher, die man zur Weihnachtszeit lesen sollte? Ihr dürft mir gern noch Vorschläge für meinen Wunschzettel machen „g“

Und so verabschiede ich mich erst einmal bis zum nächsten Mal. 

Buchtipp zur Weihnachtszeit

Buchtipp zur Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit beginnt heute offiziell mit dem 1. Advent. Ich möchte euch einen meiner Lieblings-Klassiker ans Herz legen.

Die Weihnachtszeit unserer Kindheit gehört zu den sicher schönsten Erinnerungen, die wir haben. Zu meiner gehören Märchenfilme im Fernseher und in Kino auf den Gemeindesaal, Weihnachtstheater und Schulvorführungen. Die Adventszeit war immer verplant und doch schön. Eine Geschichte hat mich durch all diese Möglichkeiten begleitet – „Die Weihnachtsgans Auguste“ von Friedrich Wolf.

Ich kann nicht sagen, wie oft ich die Geschichte gelesen habe, im Fernsehen gesehen habe und auch als Theaterstück genossen habe. Ich liebe dieses Geschichte, die ganz ohne Geister und Weihnachtsmänner auskommt. Dafür mit einer humorvollen Geschichte über ein adoptiertes Federvieh besticht. Selbst auf meine Blog hat es die Geschichte letztes Jahr geschafft (Link).

Diese zauberhafte Geschichte ist für Groß und Klein, sie eignet sich für Leseanfänger, für Vorleser, für Zuhörer und auch für Liebhaber weihnachtlicher Klassiker.

Deshalb habt ihr dieses Jahr, die Chance ein Exemplar dieser Geschichte zu gewinnen. Von heute an, bis zum 20.12.2014 23:59 Uhr könnt ihr mit unter diesem Post eure liebste Weihnachtstradition, Erinnerung
oder euren größten Weihnachtswunsch posten. Ich lose am 4. Adventssonntag aus und wenn ihr euch dann schnell meldet, schafft es die Post vielleicht sogar euch das Buch noch unter den Weihnachtsbaum zu legen.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahre, mit einer Postadresse in Deutschland. Der Gewinner meldet sich bitte innerhalb einer Woche, ansonsten lose ich neu aus. Das Buch von mir dann als Maxibrief verschickt. Allerdings kann ich keine Garantie für unsere Post übernehmen. Zum Glück habe ich in den letzten Monaten keine Probleme mehr mit ihr gehabt, da ich keine (offenen) Büchersendungen mehr mache.

Für alle, die sich nicht auf ihr Glück verlassen wollen oder ein anderes Format bevorzugen. Das Buch gibt es als Film, Hörbuch, Bilderbuch und eBook:

Noel Hardy – Der Advent, an dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Noel Hardy – Der Advent, an dem Emma ihren Schutzengel verklagte

Quelle: Amazon.de



Verlag:               Heyne
Format:             Taschenbuch, eBook
Umfang:            224 Seiten
Erschienen:     14. Oktober 2013

Inhalt:
Wenn Schutzengel mogeln …

Die junge Restauratorin Emma ist ein echter Pechvogel. Was sie anfasst, geht schief, vor allem in der Liebe. Als sie aber bei der Arbeit an einem Fresko kurz vor Weihnachten auch noch vom Gerüst fällt und beinahe ums Leben kommt, reicht es ihr: Sie beschließt, ihren saumseligen Schutzengel zu verklagen. Dass der dann tatsächlich vom Himmel auf die Erde geschickt wird, um sich zu verteidigen, hat sie zuallerletzt erwartet. Noch dazu sieht er unverschämt gut aus … Aber ist er überhaupt wirklich ein Engel? (Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung: 
Dieses Buch hat mich doch etwas überrascht. Wirklich entdeckt habe ich es auch nur des Titels wegen. Erwartet habe ich dann eine kleine romantische Liebesgeschichte, vielleicht auch mit einer Spur Tragik. Bekommen habe ich eine Geschichte über eine junge Frau, die lernen muss, nicht nur das schlimmste anzunehmen und das es auch immer noch Menschen gibt, denen es noch schlechter geht als ihr. 

Die Figur der Emma hat etwas tragisches, aber auch leicht überzeichnetes, dafür aber denoch liebenswertes. 

Murat Honigfels, seines Zeichens Emmas Schutzengel, ist genau so, wie der Buchrücken angedeutet hat. Er könnte ein Engel sein oder auch nur ein gewieftes Schlitzohr. 

Mein heimlicher Held der Geschichte ist jedoch Monsignore Wenzel. Er ist bei der örtlichen Kirche für sakrale Kunstwerke zuständig und sowas wie ein Ziehvater Emmas. Mit seinen eingebauten Lügenradar und seiner pragmatischen und trotzdem gottesgläubigen Art hat es mich am meisten berührt.

Wie ich oben schon angedeutet habe, ist dies keine Liebesgeschichte. Sondern mehr ein Spiegel, der einem zeigt, das man größten Teil sein eigener Glückes Schmied ist. Man kann nicht immer alles auf andere abwälzen. Witzig finde ich die „Schnapsidee“ von der Klage aber schon, wie auch so manch andere Stelle. Mir hat etwas die Spannung gefehlt, da die Geschichte ziemlich vor sich hinplätschert. doch regt sie trotz allem zum Nachdenken an, auch wenn ich mir an einigen Stellen, mehr tiefe in der Story gewünscht hätte. Aber das Beste ist das doch eher unerwartet Ende, das noch viel Luft zum weiter träumen der Geschichte lässt.

Falls euch das Buch jetzt auch interessieren  sollte, dann merkt euch den 17.12.2013. An diesem Tag verlose ich im Rahmen des Blogger-Adventskalender ein Exemplar dieses Buches (unter anderem). Vielleicht sehe ich euch dann wieder.

Vorfreude und Ankündigung

Vorfreude und Ankündigung

Bald ist es so weit.  Nur noch eine Woche und wir dürfen endlich wieder ungestraft „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“sehen und „Last Christmas“ hören. OK, auf Zweiteres muss man sich nicht freuen und zum Glück gibt es auch noch zahlreiche andere Weihnachtssong, die noch nicht so ausgenudelt sind. 

Ich darf mich allerdings noch auf eine Premiere freuen. Und zwar mein ersten Gewinnspiel auf meinem Blog. Ihr habt richtig gelesen – mein 1. Gewinnspiel. Obwohl mein Blog im Januar 2014 schon 2 Jahr alt wird, habe ich bisher keines veranstaltet. Also wird es vielleicht mal Zeit. 

Als die liebe Tintenelfe vom Tintenhain oder in der richtigen Welt auch schon mal als Mona bezeichnet, für ihren Adventskalender Mitstreiter suchte, habe ich daher sofort HIER geschrieen. Und so kommt es nun, das ihr hier am 17. Dezember das erste Gewinnspiel dieses Blogs finden werdet. Was es zu gewinnen gibt verrate ich euch natürlich noch nicht, aber das es mindestens ein Buch vielleicht auch mehr gibt und eine Idee wie ihr euch die Weihnachtszeit noch etwas versüßen und vielleicht auf der Weihnachts-Kaffeetafel noch etwas mehr glänzen könnt. 

Ich versuche euch hier natürlich jeden Tag ab dem 1. Dezember den Link zum aktuellen Fensterchen zu posten, doch wie ihr bin auch ich manchmal etwas in Stress, deshalb solltet ihr euch den Link zum Adventkalender von Tintenelfe auf jeden Fall speichern, denn von dort kommt ihr immer an das tägliche Ziel.

Wir sehen uns.

Emily Bold – Zwei Seelen

Emily Bold – Zwei Seelen

Quelle: www.amazon.de






Verlag: Selfpublished
Format: eBook
Umfang: ca. 24 Seiten
Erschienen: 26. November 2012
















Inhalt: 
Zwei Seelen für zwei Seelen – Es ist eine Nacht vor Weihnachten und der Teufel bietet dir einen Handel an.

Meine Meinung:
Ich finde es schade, das diese Geschichte so kurz ist. Sie hätte einige Seiten mehr gebrauchen können. Ich hätte Lisa und Ben gern etwas besser kennengelernt.  So kann ich natürlich nicht wirklich was über die Charaktere aussagen. Ich habe zwar eindrücke, aber nichts wirklich greifbares.

Niedlich fand ich die Feilscherei zwischen Engel und Teufel. Da dies auf meinem Kindle Touch nicht recht zur Geltung kam, habe ich es extra nochmal auf dem PC nachgelesen. Die Autorin hat diese Gespräche farbig gestaltet. Laut Angabe bei Amazon ist das für den Kindle Fire  HD und Kindle Paperwhite konzipiert. Auf meinem Touch wurden diese Passagen dann halt in Grautönen dargestellt. Auf der PC-App war es dann Rot und Blau, was ich schön fand. Dieser Passus, der sind zum Schluss noch mal zwischen noch einmal zwischen zwei anderen Personen eine Wiederholung fand, lockerte die sonst eher düstere Geschichte merklich auf. Und war eindeutig das Highlight. 

Es ist eigentlich eine Weihnachtsgeschichte, welche natürlich bei 30° C vielleicht nicht so ganz passt. Aber hey, bei diesem Wetter tut man ja fast alles um sich abzukühlen und wenn man halt Weihnachtsgeschichten liest 🙂

Ich werde mir die Geschichte sicher in der Adventszeit wieder vornehmen, denn dazu passt sie dann perfekt. Denn es geht um Hoffnung auch in der dunkelsten Zeit.

Sehr schön, wenn auch zu kurz.

Letzte Beiträge

Seit ihr auch wieder mit dabei?

Count per Day

  • 8831Seitenaufrufe gesamt:
  • 5182Besucher gesamt:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen