Schlagwort: Vita

Vita: Kai Meyer

Vita: Kai Meyer

Kai Meyer auf der LBM 2015

Kai Meyer wurde 1969 geboren und nach Abitur und ein paar Semestern Studium arbeitete er als Redakteur/Journalist. Seit 1995 ist er als Vollzeitautor unterwegs. Inzwischen sind über 50 Romane mit seinem Namen darauf erschienen und dazu diverse Drehbücher, Comics und Hörspiele.

Auch international ist er inzwischen bekannt. Seine Werke wurden bereits in über 30 Sprachen überseht und millionenfach verkauft. Seine Trilogie „Die Sturmkönige“ wurde 2012 sogar nach Hollywood verkauft. „Das Gelübde“ wurde 2007 verfilmt und 2013 als Theaterstück uraufgeführt.

Und jetzt versuche ich mich an einer Übersicht seines Schaffens.

Read More Read More

Vita: Kelly Stevens

Vita: Kelly Stevens

Kelly Stevens (auch K.C. Stevens)  ist eine deutsche Autorin, die in den Genres Erotik und Romance bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht hat. Sie hat in England studiert und arbeitete in Deutschland in Bereich Medien. Ihre Geschichten und Romane sind bei zahlreichen Verlagen erschienen. Ihr habt sicher das ein oder andere bereits gesehen und vielleicht sogar gelesen:


Bibliographie


Als Selfpublischer:

ET 30. Nov 2015
ET 17. Dez 2015
ET 14. Apr 2016/ 
Sammelband mit 
aalen Folgen der 
Reihe „Geliebte Lust“
ET 13. Jul 2016/
enthält die Ebooks
„Ein Kuss in aller
Freundschaft“ &
„Traummanncasting“








bei Bastei Lübbe erschienen:

ET 04. Mär 2014
ET 04. Nov 2014
ET 05. Apr 2016






bei Forever by Ullstein erschienen:

ET 07. Aug 2015
ET 15 .Jul 2016






bei Feelings erschienen:

ET 30. Sep 2015






bei Bookshouse erschienen:

ET 24. Nov 2015
ET 21. Jun 2016





bei Elysion erschienen:

ET 22. Jan 2015
ET 15. Jun 2015
ET 30. Jul 2015
ET 12. Nov 2015

ET 12. Nov 2015
ET 15. Jul 2016/
Neuauflage von
Bimini Songs
ET 19. Aug 2016
ET 19. Aug 2016


Vita: Poppy J. Anderson

Vita: Poppy J. Anderson

Ich habe Poppy J. Anderson persönlich bei der LoveLetterConvention 2015 kennen lernen dürfen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich zwar schon einen ihrer Romane auf dem Reader, aber noch nicht gelesen. Doch ein signiertes Exemplar ihrer „Titans of Love-Reihe“ hat mich endlich dazu gebracht, meinen virtuellen SuB zu bearbeiten und ich bin verliebt.

Poppy ist eine deutschsprachige Autorin mit amerikanischen Wurzeln. Die gilt als einer der erfolgreichsten Self-Publisher Deutschlands und hat über 1 Millionen EBook verkauft. Inzwischen sind die ersten 3 ihrer Titans-Romane auch als Taschenbuch bei Rowohlt erschienen.

Natürlich ist Poppy nur ein Pseudonym, aber da sie ihre akademischen Veröffentlichungen (Studium in Geschichtswissenschaften und Germanistik) von ihren romantischen Büchern trennt, machen wir es hier genauso.

Wer mehr über die Autorin erfahren möchte – hier – findet ihre eine witzige Selbstvorstellung.

Bibliographie:

  • New York Titans (Titans of Love)

1. Verliebt in der
Nachspielzeit
2. Touchdown ins
Glück

3. Make Love und
spiel Football

4. Verbotene Küsse
in der Halbzeit

5. Knallharte Schale,
zuckersüßer Kerl
6. Kein Mann für
die Ersatzbank
7. Unverhofft verliebt
8. Auszeit für
die Liebe

9. Hände weg vom
Quarterback
10. Küss mich,
du Vollidiot
11. Cheerleader
küsst man nicht
12. Spiel ins Herz
13. Gleich und
Gleich gesellt
sich gern
  • Die Fitzpatricks (Boston 5)
1. Brandheiße
Küsse
2. Draufgängerische
Küsse
3. Chaostische
Küsse

4. Prickelnde
Küsse

5. Charmante
Küsse
  • Die Hailsboro-Reihe

 

1. Beim zweiten Mal
küsst es sich besser
2. Nachträglich ins Glück
3. Ein Hinterwäldler
zum Verlieben
4. Hals über Kuss
5. 8 Pforten und
ein Traummann

Zuckersüßes Glück
Sammelband
1-5

6. Der und
niemand sonst
  • Die Ashcroft-Saga

1. Nur ein Kuss

2. Nur ein
Augenblick
  • Taste of Love

Geheimzutat
Liebe

ET 16. Jan 2017

Küsse zum
Nachtisch

ET 16. Feb 2017

  • Sonderbände

New York Titans
Weihnachtsbäckerei
Küsse vom
Osterhasen
Liebe, Küsse,
Footballspiele

  • Gemeinschaftsprojekte

24 Stunden,
24 Autoren

Vita: Nora Roberts

Vita: Nora Roberts

Nora Roberts wurde 1950 in Silver springs, Maryland geboren und schreibt seit einen Schneesturm 1979 traumhafte Liebesromane und spannende Krimis. sie ist in 2. Ehe verheiratet und hat 2 Söhne. Ihren 2. Ehemann lernte sie kennen, als er bei ihr Bücherregale eingebaut hat und heute betreibt sie mit ihm einen Buchladen in Boonsboro, Maryland.

Ihr erster Roman wurde 1981 veröffentlicht und inzwischen landete sie 29 Mal auf der New York Times Bestseller-Liste auf Platz 1. Ihr Bücher werden in über 30 Sprachen übersetzt und 11 ihrer Bücher wurden inzwischen auch verfilmt. Ich bin mal so mutig und behaupte – da kommt noch mehr 🙂


Seit 1995 veröffentlicht sie unter dem Pseudonym J.D. Robb eine eigene Sci-Fi-Krimiserie .

Bibliografie:

  • Die MacGregors
Playing the Odds

US: 1985
D:   2004

Tempting Fate

US: 1990
D:   2011

All the Possibilities

US:1985
D: 2004

One Man’s Art

US:1985
D: 2002

For Now, Forever

US:1987
D: 2004

Laura/Gwen/Julia

US:1997
D: 2011

Winning Hand

US:1998
D: 2011

DC/Duncan/Ian

US:1998
D: 2011  

Perfect Neighbor

US:1999
D: 2011

Rebillion

US:1988
D: 1993

In from the Cold

US:1990
D: 2011

  • Irish Hearts

Irish Thoroughbred

US 1981
D  2003

Irish Rose

US 1986
D  2003

Irish Rebel

US 2000
D  2003

  • Bannion Family
Reflections/
Dance of Dreams



US 1983
D  2001

  • Celebrity Magazine

Second Nature/
One Summer

US 1983
D  2001

  • Great Chefs

Summer Dessert/
Lesson Learned

US 1985/ 1986
D  2002

  • Cordina

Affaire Royale/
Command Performance/
Playboy Prince/
Cordina’s Crown Jewel

US 1986/ 1987/ 1987/ 2002
D  2002/ 2003/ 2003/ 2003

  • Washington D.C. Detectives

Sacred Sins/
Brazen Virtue

US 1987/ 1988
D  1999/ 1988

  • O’Haras – O’Hurleys

Last Honest Woman/
Dance to the Piper/
Skin Deep/
Without a Trace

US 1988/ 1988/ 1988/ 1990
D  1988/ 1988/ 2007/ 2007 

  • Jack’s History

Loving Jack

US 1988
D  2008

Best Laid Plans

US 1989
D  2008

Lawless

US 1989
D  2008

  • Zeitreise-Saga

Time Was

US 1989
D  2009

Time Change

US 1989
D  2009

  • Night Tales – Nachtgeflüster
Nightshift

US 1990
D  2005

Nightshadow

US 1991
D  2005

Nightshade

US 1993

D  2005
Nightsmoke

US 1994
D   2005

Nightshield

US 2000
D  2005

  • Wild Ukrainians – Die Stanislaskis

Taming Natasha

US 1990
D  2004

Luring a Lady

US 1991
D  2005

Falling for Rachel

US 1993
D  2005

Convincing Alex

US 1994
D  2005

Waiting for Nick

US 1997
D  2005

Considing Kate

US 2001
D  2005

  • Die Frauen der Calhoun
Cathrine/
Amanda/
Lilah/
Suzanna/
Megan

US 1991/ 1991/ 1991/ 1991/ 1996
D  2007

  • Donovan Saga

Captivated/
Entranced/
Charmed/
Enchanted

US 1992/ 1992/ 1992 /1999
D  2006

  • Irland-Trilogie

Born in Fire

US 1994
D  2000

Born in Ice

US 1995
D  2007

Born in Shame

US 1995
D  1999

  • Templeton-Trilogie
Daring the Dream

US 1996
D  1999

Holding the Dream

US 1996
D  1999

Finding the Dream

US 1997
D  2000

  • Die MacKades

Return of
Rafe MacKade

US 1995
D  2006

Pride of
Jared MacKade

US 1996
D  2006

Heart of
Devin MacKade

US 1996
D  2006

Fall of
Shane MacKade

US 1996
D  2006

  • Die Sterne Mithras

Hidden Star/
Captive Star/
Secret Star

US 1997/ 1997/ 1998
D  2002

  • Quinn-Saga

Sea Swept

US 1997
D  1999

Rising Tides

US 1998
D  2000

Inner Harbor

US 1998
D  2000

Chesapeake Blue

US 2002
D  2003

  • Sturm-Trilogie

Jewels of the Sun

US 1999
D  2000

Tears of the Moon

US 2000
D  2001

Heart of the Sea

US 2000
D  2002

  • Insel-Trilogie

Dance upon the Air

US 2001
D  2002

Heaven and Earth

US 2000
D  2001

Face the Fire

US 2000
D  2002

  • Zeit-Trilogie

Key of Light

US 2003
D  2004

Key of Knowledge

US 2003
D  2004

Key of Valor

US 2003
D  2005

  • Garten Eden-Trilogie

Blue Dahlia

US 2004
D  2005

Black Rose

US 2005
D  2005

Red Lily

US 2005
D  2006

  • Ring-Trilogie

Morrigan’s Cross

US 2006
D  2007

Dance of the Gods

US 2006
D  2007

Valley of Silence

US 2006
D  2008

  • Nacht-Trilogie
Blood Brothers

US 2007
D  2008

The Hollow

US 2008
D  2009

Pagan Stone

US 2008
D  2010

  • Jahreszeiten-Zyklus

Vision in White

US 2009
D  2010

Bed of Roses

US 2009
D  2010

Savor the Moment

US 2010
D  2010

Happily ever After

US 2010
D 2011

  • Blüten-Trilogie (Boonsboro-Inn-Trilogy)

The Next Always

US 2011
D  2012

The Last Boyfriend

US 2012
D  2013

The Perfect Hope

US 2012
D  2013

  • O’Dwyer-Trilogie
Dark Witch

US 2013
D  2014

Shadow Spell

US 2014
D  2014

Blood Magick

US 2014
D  2015

  • The Gardians
Stars of Fortune



US 2015
D   2016

Bay of Sighs

US 2016
D 2017

  • Einzeromane
Island of
Flowers

US 1982
D  2006

Heart’s Victory

US 1982
D  2004

Search for Love

US 1982
D  2004

Song of
the West

US 1982
D 2006

Blithe Images

US 1982
D  2005

Once more with
Feeling

US 1983
D  2009

This Magic
Moment

US 1983
D  2007

Tonight and
always

US 1983
D  2005

Untamed

US 1983
D  2006

From this
Day

US 1983
D  2005

Her Mother’s Keeper

US 1983
D  2003

Matter of
Choice

US 1984
D  2005

Endings and
Beginnings

US 1984
D  2006

Less of a
Stranger

US 1984
D  2009

Opposites
Attract

US 1984
D  2004

Promise Me
Tomorrow

US 1984
D  1994

Sullivan’s
Woman

US 1984
D  2005

Law is
a Lady

US 1984
D 2007

Storm Warning


US 1984
D  2004

First
Impressions

US 1984
D  2003

Rules of
the Game


US 1984
D  2005

Right Path

US 1985
D  2004

Night Moves

US 1985
D  2004

Boundary
Lines

US 1985
D  2008

Dual Images

US 1995
D  2004

The Partners

US 1985
D  2006

Will and
a Way

US 1986
D  2004

Art of
Deception

US 1986
D  2004

Treasures Lost
Treasures Found

US 1986
D  2005

Risky
Busines


US 1986
D  2006

Home for 
Christmas

US 1986
D  2002

Local Hero

US 1997
D  2008

Hot Ice

US 1987

D 1996

Mind over
Matter

US 1987
D 2004

The Temptation

US 1987
D 2005

Name of
the Game

US 1988
D 2004

Gabriel’s
Angels

US 1988
D  2003

The Impulse

US 1989
D 2005

Sweet Revenge

US 1989

D  1995

The Welcoming

US 1989
D  2005

Public Secrets

US 1990
D  1995

Carnal
Innocence

US 1991


D  1993

Genuine Lies

US 1991
D  1994

Unfinished
Business

US 1992
D  2007

Honest
Illusions

US 1992

D  1998

Divine Evil

US 1992
D  1997

Private
Scandals

US 1993
D  2001

Hidden
Riches

US 1994
D  2000

All I want
for Christmas

US 1994
D  2003

True
Betrayals

US 1995
D  1998

Montana Sky

US 1996

D  1998

The Sanctuary

US 1997
D  1998

The Reef

US 1998
D  2001

Homeport

US 1998
D  2000

Once upon the Castle/
Once upon a Star/
Once upon a Dream

US 1998
D  2002

Rückkehr nach
River’s End

US 1999
D  2000

Lilien im
Sommerwind

US 2000
D  2001

The Villa

US 2001
D  2002

Midnight
Bayou

US 2001
D  2002

Once upon the Rose/
Once upon the Midnight/

US 2001/2003
D  2004

Three Fates

US 2002
D  2003

Birthright

US 2003
D  2004

Northern
Lights

US 2004
D  2004

Blue Smoke

US 2005
D  2005

Best Mistake

US 2005
D  2003

Angels Fall

US 2006
D  2006

High Noon

US 2007
D  2008

The Tribute

US 2008
D  2008

Black Hills

US 2009
D  2009

The Search

US 2010
D  2011

Chasing Fire

US 2011
D  2011

The Witness

US 2012
D  2013

Whiskey Beach

US 2013
D  2014

The Collector

US 2014
D  2015

The Liar

US  2015
D   2016

  • als J.D. Robb – In Death Series (Eve Dallas)
Naked 
in Death

US 1995
D  2001

Glory 
in Death

US 1995
D 2001

Immortal 
in Death

US 1996
D  2002

Rapure
in Death

US 1996
D  2002

Ceremony
in Death

US 1997
D  2003

Vengeance
in Death

US 1997
D  2003

Holiday
in Death

US 1998
D 2004

Conspiracy
in Death

US 1998
D  2005

Loyalty
in Death

US 1999
D  2005

Witness
in Death

US 2000
D  2006

Jugdement
in Death

US 2000
D  2006

Betrayal
in Death

US 2001
D  2007

Seduction
in Death

US 2001
D  2007

Reunion
in Death

US 2002
D  2008

Purity
in Death

US 2002
D  2008

Portait
in Death

US 2003
D  2009

Imitation
in Death

US 2003
D  2010

Divided
in Death

US 2004
D  2010

Visions
in Death

US 2004
D  2011

Survivor
in Death

US 2005
D  2011

Origin
in Death

US 2005
D 2012

Memory
in Death

US 2006
D  2012

Born
in Death

US 2006
D  2012

Innocent
in Death

US 2007
D  2013

Creation
in Death

US 2007
D  2013

Strangers
in Death

US 2008
D  2012

Salvation
in Death

US 2008
D  2014

Promises
in Death

US 2009
D  2015

Kindred
in Death

US 2009
D   2015

Fantasy
in Death

US 2010
D   2016

Indugence
in Death

US 2010
D  2016

Treachery
in Death

US 2011
D  2017

noch nicht übersetzt

– New York to Dallas  US 2011
– Celebrity in Death  US 2012
– Delusion in Death   US 2012
– Calculated in Death US 2013
– Thankless in Death  US 2013
– Taken in Death      US 2013
– Concealed in Death  US 2014
– Festive in Death    US 2014
– Obsession in Death  US 2015
– Devotion in Death   US 2015

  • Remember when
Remember when 

US 2003
D  2003

Hard Rocks

US 2010

D  2011

noch nicht übersetzt

– Big Jack  US 2010

  • Krimi-Sammelbände
Midnight in Death/
Interlude in Death/
Haunted in Death

US 1998/2001/2006
D  2007

  • noch nicht übersetzte Kurzgeschichten

– Eternity in Death   US 2007
– Ritual in Death     US 2008
– Missing in Death    US 2010
– Possession in Death US 2010
– Chaos in Death      US 2011

Vita: Clive Cussler

Vita: Clive Cussler



Clive Cussler wurde im Juli 1931 in Illinois geboren. Er wuchs in Kalifornien auf, wo er sich nach  der Schule 2 Jahre am Pasadena City College versuchte,  bevor er zur Air Force ging und am Korea-Krieg teilnahm. Anschließend arbeitete er sehr erfolgreich als Texter und später als Art-Director für 2 große Werbefirmen und heimste zahlreiche Preise ein inkl.  einen auf dem Filmfestival in Cannes.

Seit 1965 schreibt Clive Cussler dann auch Bücher und 1973 veröffentlichte er sein erstes Buch mit seinen bekanntesten Helden Dirk Pitt. Seit 1996 veröffentlicht er Sachbücher. Sein 1. Buch The Sea Hunter wurde vom Maritime College der New York State University sogar zur Disertation erhoben und Clive Cussler bekam auf Grund dieses Werkes den ersten Doktortitel in Literaturwissenschaften seit diese Einrichtung 1877 gegründet wurde.

1979 gründete er ausserdem die gemeinnützige N.U.M.A.  (National Underwater & Marine Agency), welche bis dato nur fiktive als Arbeitgeber seiner Romanhelden Dirk Pitt existierte. Die NUMA hat sich der amerikanischen Meeres & Schifffahrtgeschichte verschrieben und seit seiner Gründung über 60 zu diesem Thema relevante Fracks gefunden – darunter USS Hunley, das erste amerikanische Unterseeboot und die U20, das Schiff das Lusitania versenkte und damit 1200 Menschen in den Tod riss.

Neben Vorstandstätigkeiten im Explorer Club of New York und der Royal Geographic Society London ist er großer Sammler von Oldtimer bekannt, die er in einem eigenen Museum in der Nähe von Golden, Colorado ausstellt und das man sogar online besuchen kann (www.cusslermuseum.com).

Neben all diesen Tätigkeiten ist er nach wie vor als Auor und Co-Autor unterwegs. Hier versuche ich euch einmal einen Überblick über alle von ihm von veröffentlichen Bücher zu geben.

2 seiner Bücher wurden inzwischen verfilmt. 1980 wurde „Hebt die Titanic“ verfilmt. Dieser Film floppte und selbst CC war sehr enttäuscht von dem was die Filmmacher da präsentierten. Daraufhin gab es erst einmal kein Ok mehr seiner seit zum verfilmen. Erst dem Autor Mitspracherechte einräumt wurde, kam ein 2. Versuch in die Kinos. 2005 erschient Sahara – Abenteuer in der Wüste mit Matthew McCounaughey in die Kinos, welcher auch als Produzent des Film auftrat. Dieser Film hält sich zwar nicht streng an die literarische Vorlage. Doch kommt er den Büchern näher, als Hebt die Titanic. Er ist gute Popcorn-Unterhaltung mit Humor und Wums. So wie die Bücher. Ich hoffe, das es davon noch mehr gibt.

Bibliographie

  • Dirk-Pitt-Reihe
OT The Mediterranean Caper

US  1973
D    1978

OT Iceberg

US 1975
D    1978

OT Raise the Titanic 



US 1976
D   1976

OT Vixen 03

US 1978

D   1979

OT Night Probe!

US 1981
D   1982

OT Pacific Vortex!



US 1983
D   1984

OT Deep Six

US 1984
D   1985

OT Cyclops

US 1986
D   1988

OT Treasure

US 1988
D   1989

OT Dragon

US 1990
D   1991

OT Sahara

US 1992
D   1993

OT Inca Gold



US 1994
D   1995

OT Shock Wave

US 1996
D   1996

OT Flood Tide

US 1997
D   1998

OT Atlantis found

US 1999

D   2001

OT Vallhala Rising

US 2001
D   2002

OT Trojan Odyssey

US 2003
D   2004

(ab hier mit seinem Sohn Dirk Cussler als Co-Autor)

OT Black Wind

US 2004
D   2004

OT Treasure of Khan

US 2006
D   2007

OT Arctic Drift

US 2008
D   2009

OT Crescent Dawn

US 2010
D   2011

OT Poseidon’s Arrow

US 2012
D   2013

OT Havanna Storm

US 2014
D   2016

  • NUMA-FILES  (auch Kurt-Austin Reihe)

-mit Paul Kemprecos

OT Serpent

US 1999
D   2000

OT Blue Gold

US 2000
D   2002

OT Fire Ice

US 2002
D   2003

OT White Death

US 2003
D   2004

OT Lost City

US 2004
D   2005

OT Polar shift

US 2005
D   2006

OT The Navigator


US 2007
D   2008

OT Medusa

US 2009
D   2010

– mit Graham Brown

OT Devil’s Gate

US 2011
D   2013

OT The Storm

US 2012

D   2014

OT Zero Hour

US 2013
D   2015

OT Ghost Ship

US 2014
D   2015


  • OREGON-Files (auch Juan-Cabrillo-Reihe)

– mit Craig Dirgo

OT Golden Buddha

US 2003
D   2005

OT Scared Stone

US 2004
D   2006

– mit Jack du Brul

OT Dark Watch

US 2005
D   2008

OT Skeleton Coast 

US 2006
D   2008

OT Plaque Ship

US 2008
D  2010

OT Corsair

US 2009
D   2011 

OT The Silet Sea

US 2010
D   2011

OT The Jungle

US 2011
D   2012

OT Mirage

US 2013
D   2014

– mit Boyd Morrison

OT Piranha

US 2015
D   2016

  • Sam & Remi Fargo – Reihe

– mit Grant Blackwood

OT Spartan Gold

US 2009
D   2011

OT Lost Empire

US 2010
D   2012

OT The Kingdom

US 2011
D   2012

– mit Thomas Perry

OT The Tombs

US 2012
D   2013

OT The Mayan Secret

US  2013
D    2015

– Mit Russel Blake

OT Eye of Heaven

US 2015
D   2016


OT The Solomon Curse

US 2015
D   2016













  • Isaac Bell-Reihe

– mit Justin Scott

OT The Chase

US 2007
D   2009

OT The Wrecker

US 2009
D   2011

OT Spy

US 2010
D   2012

OT The Race

US 2011
D   2013

OT The Thief

US 2012
D   2014

OT The Striker

US 2013
D   2015

OT Bootlegger

US 2014
D   2016

  • Sachbücher

– mit Craig Dirgo

The Sea Hunters:
True Adventures with
famous Shipwrecks

US 1996
D   1998

The Sea Hunters:
Diving in the world
famous shipwrecks

US 2002
D       ?


  • Kinderbücher
The Adventures
of Vin Ziz

US 2006
D       ?

The Adventures
of Hotsy Totsy

US 2010
D       ?

Vita: Thomas Thiemeyer

Vita: Thomas Thiemeyer

Thomas Thiemeyer ist Baujahr 1963. Er studierte Geologie und Geographie, bevor er sich als Illustrator und Autor selbstständig gemacht hat. Seit 1989 erscheinen Illustrationen und Bücher. Inzwischen wurden seine Werke in 13 Sprachen übersetzt und ca. 500.000 Exemplare verkauft. Auch zahlreiche Preise konnte er mit seinen Werken bereits einheimsen.

Werke als Autor:


  • Hannah Peters-Reihe
2004
2009
2014
2016





Einzelromane

2005
2007
2010
2015




  • Das verbotene Eden

2011
2012
2013
Gesamtausgabe
Ebook only



  • Die Chroniken der Weltensucher

2009
2010
2011
2012
2013


















  • Evolution
2016

Band 2 erscheint Januar 2017

Band 3 erscheint Juli 2017

  • Serien Roman 

(mit Uwe Laub, Boris von Smercek, Rainer Wekwerth, Oliver Kern & Hermann Oppermann)

2014
2014
2014
2014
2014
2014

Gesamtausgabe
Band 1-6















Illustrationen


Es gibt auch zahlreiche Bücher, bei den Thomas Thiemeyer als Illustrator dabei war. Die meisten dieser Bücher sind allerdings nur noch gebraucht erhältlich.

 

Vita: Karen Rose

Vita: Karen Rose



Karen Rose

© Droemer Knaur

Karen Rose ist eine US-amerikanische Bestseller-Autorin. Geboren 1964 in Washington D.C., lebt sie heute mit ihrem Mann, ihren 2 Töchtern und Haustieren in Florida.

Bisher hat sie 15 Bücher veröffentlicht. In den letzten Jahren gab es auch Neuauflagen ihrer älteren Bücher, die damit alle ein gemeinsames Cover-Thema bekommen haben – und zwar durch den Namen der Autorin – die Rose. Ich finde das sehr schön. So kann man schon von weitem und ohne auf den Namen zu achten, ihre Bücher erkennen.


Bisher hat Karen Rose erst eine Trilogie herausgebracht. von 2008 bis 2010 erschien bei Knaur die Vartanien-Trilogie – Todesschrei – Todesbräute – Todesspiel –

Alle weiteren Bücher haben zwar wieder kehrende Protagonisten, sind jedoch keine wirkliche Reihe und können separat gelesen werden.

Die älteren Bücher sind teilweise nur noch gebraucht oder als eBook zu bekommen, aber noch ist keines ausverkauft. 

Bibliographie:

– Chicago

OT  Don’t tell

US 2003
D   2005

OT     I’m
watching you

US 2004
D   2006

OT  Nothing
to fear

US 2005
D   2007

OT You can’t
hide

US 2006
US 2007

OT Count
to ten

US 2007
D   2008

Raleigh


OT  Have you
seen her

US 2004
D   2006

St. Petersburgh

US 2014

D   ?

gehört numerisch zwischen „Der Rache süßer Klang“ 
und „Nie wirst du entkommen“

Minnesota

OT I can see
you

US 2009
D   2011

OT Silent Scream

US 2010
D   2011

Baltimore

OT You
belong to me

US 2011
US 2012

OT No One
Left to Tell

US 2012
D   2012

OT Broken
Silence

US 2013
D   2013

OT Did you
miss me

US 2012
D   2013

OT Watch
your back

US 2013
D   2014

  • Vartanian-Trilogie

Philadephia

OT Die for me

US 2007
D   2008

Atlanta

OT Scream for me

US 2008
D   2009

OT Kill for me

US 2009
D   2010

  • Cincinnati
OT Closer
when you think

US 2014
D   2015

OT Alone
in the dark

US 2015
D   2016

Vita: Colleen Hoover

Vita: Colleen Hoover

Colleen Hoover

Diese Vita ist eine ziemlich kurze Angelegenheit. Trotz des großen Erfolgs ihres Roman-Erstlings ist sie nicht sehr gekannt. Zwar gibt es zahlreiche Bilder bei Facebook und in in anderen Netzwerken, doch persönlich Detail sind selten.

Immerhin konnte ich, nach dem Studium zahlreicher Internetseiten heraus finden, das Colleen Hoover Mitte 30 ist. Mit Mann und 3 Kindern in Texas lebt und eher zufällig Besteller-Autorin wurde. Ihr Riesen-Hit „Weil ich Layken liebe“ war eigentlich nur ein Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter. Doch da das Buch bei ihren Freunden so viel Begeisterung hervorrief, ging sie unter die Selfpublisher und wurde zu einem e-Book-Phänomen, das selbst „Shades of Grey“ von den New York Times Bestseller-Listen verdrängte.

Mit „Weil ich Will liebe“ hat die bereits einen sehr erfolgreichen Nachfolger zu ihrem Erstling abgeliefert und und mit Hope Forever erscheint im Oktober beireit ihr 3. Buch auf deutsch. In den USA sind bereit weitere Bücher und Geschichten erschienen, so das ein Ende ihrer Karriere definitiv noch nicht abzusehen ist.

Website der Autorin: http://colleenhoover.com/

Bibliographie:

Deutschland:

  • Slamned
OT Slamned

US   2012

D     2013

OT: Point of Retreat

US 2012

US 2014

OT: This Girl

US 2013
D   2015

  • Hopeless
OT Hopeless

US 2012

D   2014

OT: Losing Hope

US 2013

D   2015

OT: Finding Cinderella

US  2014
D    2015

  • Maybe
OT: Maybe Someday

US 2014
D   2016

OT: Maybe Not

US 2014
D   2016

  • Einzelbücher:
OT Confess

US   2015
D      2015

OT: Ugly Love

US 2014
D   2016

  • noch nicht übersetzt
US ET 08/2016
US ET 11/2015
D 2017
US ET 05/2015
US ET 01/2015



Vita: Daniel Silva

Vita: Daniel Silva

© Wes Washington
Creativ Commons Lizenz

Daniel Silva

Viel lässt der Autor nicht über seine Vita verlauten. 

Geboren 1960 in Michigan, wuchs er in Kalifornien auf. Während seinen Studium in San Francisco fing er an für UPI (United Press International) zuarbeiten und später sein Studium zu Gunsten des Jobs abbrach. Später arbeitete er als Journalist und Auslandskorrespondent für CNN. Dadurch lernte er den persischen Golf, den Nahen Osten sowie Ägypten kennen. Seit 1997 ist er als Autor erfolgreich. Seine bekannteste Figur ist der der Kunstrestaurator und Mossad-Agent Gabriel Gallon, der inzwischen in seinem 12 Buch unterwegs ist.

Heute lebt er mit seiner Frau, ebenfalls bei der CNN, und seinen Kindern in Washington D.C. Seine Bücher würden in über 20 Sprachen übersetzt.





Bibliographie:

D 1997

Originaltitel: The Unlikely Spy (1996)

Michael Osbourne Reihe

D 1998
M Osbourne #1

Originaltitel: The Mark of the Assassin (1998)

D 2000
M Osbourne #2

Originaltitel: The Marching Season (1999)

 

Gabriel Allon Reihe

D 2001
G Allon # 1

Originaltitel: The Kill Artist (2000)

D 2003
G Allon # 2



Originaltitel: The English Assassin (2002) 

D 2005
G Allon #3

Originaltitel: The Confessor (2003) 

D 2006
G Allon #4

Originaltitel: A Death in Vienna (2004)

D 2007
G Allon #5



Originaltitel: Prince of Fire (2005)

D 2008
G Allon #6

Originaltitel: The Messanger (2006)

D 2007 (Weltbild)
G Allon #7

Originaltitel: The Secret Servant (2007) 

D 2010
G Allon #8

Originaltitel: Moscow Rules (2008)

D 2011
G Allon #9

Originaltitel: The Defector (2009)

D 2012
G Allon #10

Originaltitel: The Rembrandt Affair (2010)

D 2013
G Allon #11

Originaltitel: Portrait of a Spy (2011)

D 2014
G Allon #12

Originaltitel: The Fallen Angel (2012)

Rezension

D 2014
G Allon #13

Originaltitel: The English Girl (2013)

D 2015
G Allon #14

Originaltitel: The Heist (2014)

D 2016
G Allon #15

Originaltitel: The English Spy (2014)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen