Schlagwort: Knaur

D. Preston & L. Child – Demon. Sumpf der Toten

D. Preston & L. Child – Demon. Sumpf der Toten

Wie konnte ich es nur zulassen, bei Agent Pendergast ins Hintertreffen zu geraten? Ich war doch tatsächlich nicht mehr up to Date bei Aloysius Pendergast. Doch das wird nachgeholt und nachdem ich jetzt den 15. Teil gehört habe, wartet auch schon der 16. auf dem Handy. Doch bis dahin, erfahrt ihr erstmal was ich zu diesem Teil zu sagen habe:

 

Inhalt: 

Special Agent Aloysius Pendergast reist zusammen mit seiner Vertrauten Constance Greene nach Exmouth, Massachusetts, um den Diebstahl einer wertvollen Weinsammlung aufzuklären. Im Weinkeller stößt er auf ein Verlies, in dem offenbar ein Mensch lebendig eingemauert wurde. Doch von dem Skelett fehlt – mit Ausnahme eines Fingerknochens – jede Spur.

Bald schon erfährt Pendergast von der düsteren Vergangenheit der Stadt. Die Legende sagt, dass 1692, während der berüchtigten Hexenprozesse von Salem, die Hexen entkommen sind und sich in den Salzmarschen vor Exmouth ansiedelten. Als genau dort ein Toter gefunden wird, ist das einzige Indiz eine Reihe mysteriöser Schnitzereien.

Nur Constance begreift allmählich, in welcher Gefahr Pendergast und die Bewohner von Exmouth schweben.

(Quelle: Audible)

 


weitere Romane der Reihe als Affilate-Links für euch:

     


 

Meine Meinung:

Die Romane um Aloysius Pendergast sind nicht einfach. Die haben eine sehr speziellen Hauptprotagonisten und auch seine Fälle sind nicht 08/15. Das sprich vielleicht nicht jeden Leser an, aber seine Fans sind dafür umso treuer. Wir können auch einmal ünber ein Buch hinweg sehen, das wir to much finden oder auch das Gegenteil. Alles ist schon vorgekommen. Und so bin ich jedes Mal doppelt gespannt, wenn ich ein Buch der Reihe lese oder höre.

Ein wenig erinnert mich Pendergast an Sherlock Holmes. Er ist ein extrem spezieller Charakter, der bei anderen aneckt und es regelrecht genießt. Er hat auf Grund seines familiären Backrounds  einen speziellen Umgang mit Recht und Gesetz, was sich schon in seine geheimnisvolle Stellung beim FBI widerspiegelt. Und es spiegelt sich im Sprecher wieder. Detlef Bierstedt kommt dem ungeübten Hörer vermutlich gelangweit rüber, doch es ist die perfekte Vertonung von Agent Pendergast – ein wenig gelangweilt, ein wenig genervt und eine gute Portion versnobt. Dadurch wirkt das Hörbuch regelrecht autentisch. So habe ich mir Pendergast beim Lesen immer vorstellt.

Was seinen aktuellen Fall angeht, bin ich nicht ganz so begeistert. Fast wirkt es als wäre so langsam die Luft raus. Alles wirkt unrund, als hätten die Autoren versucht zwei verschiedene Ideen zusammenzupacken, das ganze aber nicht zusammen. Dadurch hängt es manchmal ganz schon und auch in der Logik gibt es Sprünge, die schon fast Abgründen überwinden müssen. Das hat auch dem geübten Hörer einiges abverlangt. Insgesamt war die Geschichte dann zwar wieder ordentlich, aber so einige Punkte könnte ich auf der Minus-Liste ansetzten, allerdings würde ich dabei spoilern, so das ich das lassen muss. Aber ich sage nur, das hier einige Charakterezüge gezeigt wurden, die ich mit den bisherigen Eigenschaften der Figuren nicht vereinbaren konnte und auch nicht möchte. Den 16. Band Obsidian habe ich bereits liegen und mal schauen, ob mich der wieder versöhnt. Den das Ende dieses Buches, verspricht eine interessante Weiterführung.

 

Fazit: Ungetrübt war dieses Hörvergnügen nicht, aber das bin ich von der Reihe ja gewohnt. Ob mir die Richtung gefällt, in der die Autoren ihre Protagonisten entwickeln kann ich noch nicht entscheiden. Aber mit dem nächsten Buch wird auf jeden Fall weitergemacht, den ich bin nach wir vor von Pendergast und seinen Freunden, Bekannten und Mündeln gefesselt.

 

 

 

Douglas Preston/ Lincoln Child – Countdown: Jede Sekunde zählt

Douglas Preston/ Lincoln Child – Countdown: Jede Sekunde zählt

9783426213551
© Drömer Knaur

Reihe: Gideon Crew #2
Originaltitel: Gideon’s Corpse
Verlag: Argon (Hörbuch), Knaur (Buch)
Format: Hörbuch
Umfang: 12 h
Erschienen: 13. Dezember 2012

Sprecher: Simon Jäger

auch als Broschur und EBook erhältlich

Inhalt:  
Die Bombe tickt …
Gideon Crew kann es nicht glauben: Sein Ex-Kollege, der unauffällige Atomtechniker Reed Chalker, wird zum Geiselnehmer. Er erschießt eine der Geiseln und dann sich selbst. Schnell findet man heraus, dass Chalker unter einer schweren Strahlenschädigung litt – und vor einiger Zeit zum Islam konvertiert ist. Hat Chalker eine Bombe gebaut? Während der Heimatschutz und sämtliche andere Behörden alles auffahren, um den Sprengsatz zu finden, beginnt ein unkonventionelles Team ebenfalls seine Arbeit: Gideon Crew und der altgediente FBI-Mann Stone Fordyce. Das ungleiche Ermittlerpaar gerät schnell aneinander. Doch dann entdecken die beiden, dass die Bombe in zwölf Tagen detonieren wird, in Washington D.C.! Während Crew eine heiße Spur verfolgt, bekommt Fordyce einen entscheidenden Hinweis zugespielt: Der Hintermann des Atomtechnikers Chalker heißt … Gideon Crew! Von nun an wird Crew zum Jäger und Gejagten.

Meine Meinung:
Gideon Crew ist ein wunderbares Beispiel für einen Helden wieder Willen und ein Recht widersprechender Charakter. Im Laufe dieser Geschichte erfährt man endlich etwas mehr über seine Vergangeheit und Kindheit.

Noch immer hat er sein Schicksal und seine Krankheit nicht angenommen. Schon weil er seinem Auftraggeber, nicht unbedingt vertraut. Dieses Misstrauen findet im Laufe der Geschichte auch noch seine Bestätigung.

Diese Geschichte ist wieder ein schönes Beispiel, für die Angst die in uns steckt. Eine Anschlagsdrohung in unserer Nähe und alles und jeder wird Paranoid. Da wird vorverurteilt und verdächtigt. Doch wie es immer ist, alles kommt anders und vor allem als man denkt. Zeitweilig bin ich sogar in die Versuchung gekommen, hinter jedem Hilfsangebot, eine böse Hand zu vermuten. Gideon kommt in dieser Geschichte an die Grenzen seines Charakters und muß für sich selbst erkennen, das er für den Zweck auch bisher unmöglich geglaubte Mittel bereit ist einzusetzen. Und das er Grenzen übergeht, die er nie für möglich gedacht hat. wWird er er selbst bleiben? Wird er die Katastrophe verhindern können? Kann er überhaupt noch jemandem vertrauen?

Diese Geschichte war überraschend spannend. Das hört sich jetzt schlimm an, ich weiß. Doch der 1. Teil konnte mich damals nicht wirklich überzeugen. Doch hier hat sie Geshichte, viel Realtätsnäher abgespielt. Die Protagonisten haben sich realistisch benommen und das „Schicksal“ hat sich im Hintergrund gehalten. Keine unnachvollziehbaren Kamikaze-Aktionen oder nicht erklärbaren Phänomene, damit der Held noch gerettet wird.

Das ganze hat diese Geschichte für mich wirklich gut gemacht. Ich hätte vielleicht die Reihe doch nicht so schnell ad acta legen sollen. Dafür kann ich jetzt gleich mit dem 3. Teil weiter machen 🙂

Fazit: 
Interessante Charaktere – eine spannende, überraschende Geschichte und ein Held wider Willen. Eine super Mischung für ein unbeschwertes und zu kurzes Hörvergnügen. So darf es gern weitergehen.

Courtney Cole – Until we fly-Ewig vereint

Courtney Cole – Until we fly-Ewig vereint

© Knaur

Originaltitel:  Until we fly
Reihe:                Beautifully Broken # 4
Verlag:              Knaur
Format:            Taschenbuch, EBook, Hörbuch
Umfang:            336 Seiten
Erschienen:     1. April 2015


Inhalt:
Als Ex-Soldat Brand in seine Heimatstadt zurückkehrt, muss er sich wohl oder übel der Vergangenheit stellen, vor der er vor Jahren geflohen ist: Seiner Mutter, die ihn nie geliebt hat – und der jungen Nora, die sich seit der Highschool nach ihm verzehrt. Noras feuriges Temperament überwältigt Brand, doch sie hat ein dunkles Geheimnis, das ihrer beider Liebe zu zerstören droht.

Meine Meinung:
Endlich kommt Brand zu seinem Recht oder vielleicht doch nicht. Den Nora verbirgt ein dunkles Geheimnis, so dunkel das es sie zu verschlingen droht. Alles was für Nora und Brand Geborgenheit versprechen soll, das ist die Holle. Vielleicht sollen sie sich deshalb finden, damit sie auch eine Hoffnung auf Normalität und Familie erleben dürfen. Wenn auch nur für einen Sommer – und selbst der ist nicht einen ganzen Sommer lang.

Nora hat nach außen hin ein Bilderbuch-Leben. Eine reiche Familie, einen Bruder, eine Jura-Abschluß mit Bestnoten und eine sichere Anstellung in der Familienfirma.

Brand hat und hatte nichts von all dem. Schon früh hat er gelernt, das Familie nicht allen vergönnt ist. Ein Vater der ihn regelmäßig verprügelte, eine Mutter die ihn gehasst hat und eine Schwester zu früh sterben musste. Ohne Jacie und Gabe, die regelmäßig ihre Ferien in Brands Heimatstadt verbrachten und ihn unter ihre Fittiche nahmen, wäre er vielleicht nicht dort wo er jetzt ist.

Einen Sommer zusammen – das ist der Vorschlag den Nora Brand unterbreitet. Einen Sommer bevor für sie die Hölle losgeht. Einen Sommer in dem sie ihren Scharm ganz für sich hat und sich ganz normal fühlen kann. Doch Brand ist kein Mann für einen Sommer. Er will mehr, doch Nora kann ihm nicht mehr versprechen. Und so steuern beide auf einen Höhepunkt hin, der für Beide alles oder nichts und vielleicht noch schlimmeres bedeuten kann.

Geheimnisse zerstören Familien, zerstören Vertrauen und auch eine junge Liebe. Doch wenn man glaubt, es geht nicht mehr, dann kommt doch ein Retter aus dem Nirgendwo.
Und Nora braucht ihren Retter gleich 2 x. Doch kann Brand sie retten, wo er sich doch nicht einmal selbst retten kann.

Diese Geschichte ging mir von allen irgendwie am Nächsten. So oft wie in diesem Buch habe ich noch nie einen Kloß im Hals gehabt. Mit dem Showdown habe ich nicht gerechnet. Auch waren die Problem, mit denen die Protagonisten diesmal zu kämpfen hatten, unglaublich düster und tragisch. Ganz knapp schrammt die Autorin am to much, um doch immer wieder die Kurve zu bekommen. Insgesamt warf das meiner Meinung nach, bisher der düsterste der 4,5 Bücher. Und trotzdem macht er Lust auf mehr.

Nwe Adult hat sich defivintiv zu meinem Lieblingsgenre neben Fantasy entwickelt. Eine Entwicklung mit der ich peersönlich nicht gerecht habe.  

Thomas Thiemeyer – Nebra (Hannah Peters)

Thomas Thiemeyer – Nebra (Hannah Peters)

© Knaur Verlag

Reihe: Hannah Peters # 2
Verlag: Knaur
Format: Hardcover, Taschenbuch, eBook, Hörbuch
Umfang: 512 Seiten
Erschienen: 16. Februar 2009

Inhalt:
Walpurgisnacht. Schneestürme verwüsten das frühlingsgrüne Land. In den Tiefen des Berges will eine archaische Kraft entfesselt werden. Doch noch fehlt das entscheidende Element …

Rund um den Brocken im Harz bereiten sich Hotels und Gemeinden auf den Touristenrummel zu Walpurgis vor. Auch die Archäologin Hannah Peters ist dort unterwegs; sie soll im Auftrag des Landesmuseums die geheimnisumwitterte Himmelsscheibe von Nebra erforschen, einen sensationellen bronzezeitlichen Fund aus der Gegend – und kommt keinen Schritt weiter. Was sie nicht wissen kann: Die Scheibe ist das Objekt der Begierde eines dunklen Kultes, der in den Höhlen des Harzgebirges seit langem darauf lauert, einen alles vernichtenden Ritus zu zelebrieren. 
Als Hannah einen Mann kennenlernt, der das Gebirge wie seine Westentasche zu kennen scheint, kommt endlich Bewegung in ihre Forschungen. Doch dann ist die Scheibe plötzlich verschwunden. Unwiderruflich wird Hannah hineingezogen in die Machenschaften jener uralten Sekte, und schon bald kündigen seltsame Himmelserscheinungen eine Walpurgisnacht an, die nie wieder enden wird … (Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:
Ein Mystery-Thriller der auch noch in meinem Bundesland spielt. Eigentlich hätte ich dieses Buch schon viel früher lesen müssen. aber erst eine Challenge hat mich dazu gebracht, dieses Buch von meinem SuB zu erlösen.

Wer mich kennt, weiß das ich Buch-Reihen gern von hinten aufrolle. Also werden Abonnenten meines Blogs sicher nicht verwundet sein, das ich Nach Valhalla jetzt erst Nebra gelesen habe (Medusa kommt dann auch noch, aber jetzt noch nicht :). 

Die Himmelsscheibe von Nebra ist ein großes Mysterium. Es gibt viel Vermutungen, aber nur wenige fundierte Beweise. Das gibt fantasievollen Menschen die Möglichkeit, mit den Mysterien zu spielen und ihre Fantasie spielen zu lassen. Genau so macht es Thomas Thiemeyer. Wieviel Wahrheit, wieviel Erfindungreichtum in der Geschichte steckt, kann und will ich nicht sagen. Aber interessant ist diese Idee auf jeden Fall. 

Diese Geschichte ist wesentlich spannender als es Valhalla war. Bis zum Ende dreht und wendet sich die Geschichte, immerwieder überlegt man, ob die Person über die man gerade liest, wirklich die ist, die sie scheint. Ob das was da passiert, wirklich passiert.

Einen Fehler finde ich dennoch wieder. Die Nebenfiguren sind und bleiben farblos. Das habe ich bei Valhalla fest gestellt und auch jetzt wieder. 
Wobei es mich hier weniger verwunderte. So sehr sich der Autor Mühe gibt, die Hauptfiguren auszugestalten und den Spagat wischen Realismus und Spannung der Geschichte zu halten, um sehr mehr geht Rest verloren. 

Insgesamt ist es dennoch ein Buch, das gut und interessant zu unterhalten weiss.

 
 
Courtney Cole – Before we fall (Beautifully Broken # 3)

Courtney Cole – Before we fall (Beautifully Broken # 3)

© Droemer Knaur

Originaltitel:  Before we fall
Reihe:                Beautifully Broken # 3
Verlag:              Knaur
Format:            EBook, Taschenbuch
Umfang:           430 Seiten (TB)
Erschienen:    01.März 2015 (TB), 
                             15. Sept 2014 (EBook)


Inhalt:
Um die liebe muß man kämpfen

In der Nacht seiner Highschool-Abschlussfeier änderte sich für Dominc Kinkade alles. Seitdem hält der erfolgreiche Schauspieler seine Gefühle unter  Verschluss. Dem 24-jährigen liegen die Frauen reihenweise zu Füßen, doch Dominic lässt keine an sich heran. Bis er eines Tages die toughe Jacey kennenlernt, die von seinem Ruhm völlig unbeeindruckt scheint. Bald funkt es heftig zwischen den beiden. Aber Jacey ist so oft von Männern enttäuscht worden, das sie Dominic zunächst nicht vertrauchen kann. Trotzdem weckt er efühle in ihr, die sie nie für möglich gehalten hätte. Werden die beiden ihre Dämonen besiegen und doch noch zusammen glücklich werden?
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung:
„Lange“ (so kam es mir zumindest vor) mußten wir auf die Forsetzung der Beautifully Broken-Reihe warten. Endlich kommt jetzt auch Jacey (Gabs kleine Schwester) zu ihrer Hauptrolle. Obwohl ich ja zugeben muß, das ich eher eine Leason mit Braden vermutet habe, aber so vorhersehend war die Autorin dann zum Glück doch nit. statt desen kommt ein schicker Hollywood-Beau daher, der noch mehr seelischen Ballast mit sich rumträt und alles tut um daran zu zerbrechen.

 Nach der Kurzgeschichte (Until we burn) war ich schon sehr gespannt, wie die Autorin dem kaputen Charakter Dom ein Happy End verpassen will. Das war eine Mammut-Aufgabe, aber schlussendlich muss ich gestehen – Sie hat es wieder geschafft. 

Das Buch beginnt mit einer Rückblende in die Kindheit Jaceys, die zeigt zwar etwas von ihrem Charakter war mir aber bis ziemlich zu Schluß eher rätselhaft. Dann kommt eine interessante, wie auch spannende Geschichte um 2 Menschen die sich eigentlich nicht mögen, sich nicht vertrauen und sich schon überhaupt nicht verlieben wollen! – aber wie gewohnt erkennen müssen, das das Schicksal sich nicht in die Karten schauen lässt. Damit habe ich euch auch nicht zuviel verraten schätze ich einmal. Ich finde bei diesen Bücher ist der Weg das Ziel und dieser Weg ist voller Stolpersteine in Form von Gebirgszügen 🙂
Und so gestaltet sich das Katz und Maus-Spiel der Beider wieder überaus unterhaltsam.

Als Kritikpunkt muß ich jedoch das letzte Kapitel anbringen. Das versucht die Autorin etwas esoterisch zu werden und das war mir dann doch To Much. Das hätte nicht sein müssen. Ansonsten ein sehr unterhaltsame Lektüre für alle die noch glauben können/wollen, das die Liebe alle Wunden heilen kann. 

Weiter so.


Und damit geht es am 1. April weiter. Das EBook ist bereits seit 2. Februar erhältlich.

Cover Monday # 4

Cover Monday # 4

Ich beteilige mich neuerdings bei einer Aktion von Maura (The Emotional Life Of Books) . Es geht darum unsere Schätze ins rechte Licht zu setzen.


Heute gibt es wieder Fantasy. Nachdem ich letzte Woche ein sehr persönliches Cover online gestellt habe, wird es heute romantisch. Zumindest optisch, die Geschichten sind eher erotisch, fantastisch und etwas romantisch. Leider ist schon der 3. Band nicht mehr ansatzweise so gut wie der 1. gewesen. Aber die Cover liebe ich immer noch. Nach einem wohl eher mäßigen Erfolg des 1. Bandes sind die Bände 2 und 3 leider nur noch als eBooks erschienen. Ob die nächsten Bände noch erscheinen, steht wohl noch in den Sternen.

Virginia Kantra – Children of the Seas
    

    
Im den Büchern geht es nicht um Meerjungfrauen, wie die Titel und Cover eventuell andeuten können, sondern um Selkies und Dämonen und ihrem Kampf um ihre Macht und die Menschen. Dabei hat mich der 1. Teil regelrecht geflashed, der 2. Band auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und der 3. dann enttäuscht. Trotzdem würde ich auch die nächsten Bücher wieder holen, wenn die selben Leute für die Cover verantwortlich zeichnen. Den diese Liebe ich nach wie vor und am liebsten würde ich sie mir als Großdrucke am die Wand hängen. 
Meine Rezensionen findet ihr übrigens hier
1. Wellentraum klick
2. Feuerwogen klick
3. Meereskuss klick
Wie findet ihr die Cover?
Habt ihr auch Buchcover, die ihr euch an die Wand hängen würdet?
Und damit verabschiede ich mich 
bis zum nächsten Mal. 

Ich hoffe, ihr seit dann 
auch wieder mit dabei.

  

Thomas Thiemeyer – Valhalla

Thomas Thiemeyer – Valhalla

Quelle: Droemer-Knaur

Verlag:           Knaur HC
Reihe:             Hannah Peters #3
Format:         Hardcover mit Schutzumschlag, eBook
Umfang:        ca. 512 Seiten
Erschienen: 03.03.2014

Inhalt:
2015. Spitzbergen – der nördlichste Siedlungspunkt der Menschheit. Eine Welt aus Eis und Schnee, überschattet von vier Monaten Polarnacht. Dort plant Archäologin Hannah Peters, geheimnisvolle Strukturen unter dem arktischen Eis zu untersuchen: Das Abschmelzen der Gletscher hat mutmaßlich Fundamente eines mythischen Nordreiches zutage gefördert. Doch Hannah ist nicht die Erste, die diese Ruinen erkundet …
1944. Im annektierten Norwegen, fernab jeder Siedlung, reift ein Projekt, das grauenvoller ist als alles, was Menschen je ersonnen haben. Eine biologische Zeitbombe, verborgen unter dem ewigen Eis. Ihr Codename: Valhalla. 
(Quelle: Droemer-Knaur)


Meine Meinung:
Gleich als erstes eine Entwarnung – dies ist zwar der 3. Teil um die Wissenschaftlerin Hannah Peters, aber die anderen Bücher muss man nicht vorab gelesen haben, um hier rein zukommen. Es gibt im Buch nur 2 oder 3 kurze Erwähnungen, das die Protagonisten schon andere Abenteuer bestanden haben, sind aber nicht für die Geschichte wichtig.

Ich lese gern Thriller in den es um spannende Abenteuer geht und um Wissenschaft. Dabei ist mir egal um welchen Zweig der Wissenschaft es geht. Wobei Archäologie und auch Medizin sehr interessante Möglichkeiten bietet, die immer wieder gern genutzt werden. So auch hier.

Das größte Problem, mit dem sich die Autoren dabei auseinandersetzen müssen, ist – wie viel Fachwissen ist genug um auch dem Laien, die Geschichte verständlich zu machen und wann ist es zuviel und der Leser langweilt sich. Ein gutes Beispiel für den 2. Fall ist Dan Brown mit „Inferno“. Nachdem ich das Buch gelesen habe, hätte ich locker eine Prüfung in Kunstgeschichte machen können. Das ist zu viel. Hier ist es fast zu wenig. 

Thomas Thiemeyer geht zuwenig auf die Ruinen ein. Meine Kopfkino wollte sich einfach nicht einstellen. Die Hintergründe blieben immer blass und verschwommen. Ich kann mich nicht vorstellen, das eine Archäologin wie Hannah Peters einfach so hindurch gerannt wäre, egal was ihr Ziel ist. Und damit kommen wir auch zu meinem größten Kritikpunkt – Oberflächlichkeit. Die ganze Geschichte bleibt sehr oberflächlich, egal ob Schmerz, Liebe, Freude, Angst – nichts kommt beim Leser wirklich an. Die Geschichte ist zwar gut geschrieben und  man fliegt nur förmlich so durchs Buch, doch da keine Emotionen aufkommen, fehlt auch die richtige Spannung die für mich so ein Buch ausmacht. Das hat mich etwas enttäuscht. Hier wäre etwas mehr sicher mehr gewesen. Die ganze Geschichte läuft einfach zu glatt ab. Es gibt keine Überraschenden Wendung. Was schon allein die Tatsache sagt, das meine Lieblingszene in diesem Buch die mit dem Eisbär ist. Als der Autor beschreibt, wie der Bär seine Umgebung beschreibt, seine Natur, sein Leben. Da habe ich sowas wie Herzblut des Autors verspürt. Davon hätte ich gern in der Geschichte noch mehr gehabt. 

Schade, hier wurde viel vertan. So ist zwar eine lesbare Geschichte entstanden, aber nichts was im Gedächtnis bleibt. 

Karen Rose – Todesschuss

Karen Rose – Todesschuss

Quelle: Droemer Knaur





Originaltitel:   Watch your back
Verlag:              Knaur
Format:             Hardcover mit Schutzumschlag,
                              eBook, Hörbuch
Umfang:           768 Seiten
Erschienen:    02. Juni 2014

Inhalt:
Todesschüsse in Baltimore – ein Wahnsinniger versetzt die ganze Stadt in Angst und Schrecken. Seine eigentlichen Zielobjekte: Detective Stevie Mazzetti und ihre Tochter. Privatermittler Clay Maynard, der schon seit langem ein Auge auf die hübsche Polizistin geworfen hat, versucht, die beiden in Sicherheit zu bringen. Panisch und in Todesangst erlebt Stevie den Alptraum ihres Lebens ein zweites Mal. Denn vor acht Jahren wurden bereits ihr Mann und ihr Sohn auf offener Straße Opfer eines brutalen Schusswechsels.
Nur langsam gelingt es Stevie und dem smarten Ermittler, Licht in einen verwickelten Fall zu bringen, der beinah ein Jahrzehnt in die Vergangenheit zurückreicht. Dabei beschleicht Stevie ein fürchterlicher Verdacht: Wurden ihr Mann und Sohn damals womöglich nicht zufällig Opfer eines Verbrechens? (Quelle: Knaur Verlag)



Meine Meinung:
Heute beginne ich einmal mit meinem Fazit. Eigentlich liebe ich die Bücher von Karen Rose. Doch … so sehr ich Stevie endlich ein Happy End gewünscht habe, so sehr habe ich gehofft, das die Autorin die Story nicht wieder ganz so sehr verschachtelt und verwickelt. Das nimmt der Story zum Ende hin viel Luft raus. Etwas weniger komplizierte Verwicklungen, hätten es auch getan und der Story mehr Spannung am Ende übrig gelassen. So empfand ich die Auflösung als unnötig kompilizert und verdreht. Manchmal ist weniger mehr. 

Aber nur einmal genauer. Stevie kennen wir als Ermittlerin der Mordkomnission des Baltimore P.D. ja schon länger. Sie ist die Partnerin von JD Fitzpatrick, den wir in Todesherz genauer kennen lernen durften. Sie hat bereits viel durchmachen müssen. Als sie schwanger mit ihrer Tochter Cordelia war, wurden ihr Mann und ihr Sohn erschossen. Davon hat sie sich nie wirklich erholt. Seit dem gab es eigentlich nur ihre Tochter. doch Clay will nicht länger nur von weitem zuschauen.

Clay Maynard ist bereits in mehren Büchern vorgekommen. Einen größeren Auftritt hatte er zum Beispiel in Todeskleid als Chef und Freund von Paige Holden. Lange hat er Stevie aus der Ferne bewundert, beschütze und geliebt. Doch auf Rücksicht auf ihre Trauer ist er immer auf Abstand geblieben – bis jetzt.

Die Geschichte zwischen Clay und Stevie ist für Karen Rose Verhältnisse diesmal recht einfach. Man muss es sich ja nicht unnötig schwer machen. Allerdings ist dem Leser ja auch vorher schon klar, was kommt. Dafür hat die Autorin die Rahmengeschichte um die Hintergründe des Todes ihrer Familie und um ihrem ehemaligen korrupten Partner zu sehr verschachtelt und viel zu kompliziert gestaltet.  Es war weniger wäre hier mehr gewesen. Weniger Ecken und Wendungen und dadurch auch ein paar Seiten weniger, hätten diesem Buch sicher gut getan. So reicht es für mich nur zu einer 3 +, nicht zu mehr.

 +

Lina Barold – Uni-Sex: Studium emotionale

Lina Barold – Uni-Sex: Studium emotionale

Quelle droemer-knaur.de

Verlag:            Feelings (Knaur eBook)
Format:          eBook only
Umfang:         411 Seiten
Erschienen:  14. Mai 2014

Inhalt:
Sira führt ein eher langweilig Leben. Sie lebt ganz für ihr Studium und selbst ihre Beziehung zu ihrem Langzeitfreund ist nur bequem. Doch dann trifft sie ihren neuen Professor und all die Leidenschaft und die Emotionen, von denen sie sich bisher fernhielt, brechen in ihr Leben. Doch was will ihr Professor …

Meine Meinung:
Ich habe mich Anfangs etwas schwer getan mit der Geschichte. Mir fehlte das Prickeln und das Funkensprühen, welches Lovestorys normalerweise von der ersten Seite an beleiten. Doch ganz so normal und vorhersehbar, wollten es die beiden Autorinnen diese Story wohl nicht gestalten. Daher brauchte ich doch etwas um den Sinn in der Geschichte zu finden. 
Dadurch gestaltete sich die Geschichte dafür aber viel spannender als erwartet.

Sira ist am Anfangs der Prototyp eines Strebers. Auch wenn sie sich nicht mit für sich typischen Freunden umgibt. Gerade Viktoria ist das genaue Gegenteil von Sira. Vicky ist gerade zu männermordend und hat es auf den neue Professor des Goethe-Seminars abgesehen.

Silvan Heinrich von Lengenfeld ist der neue Professor des Goethe-Seminars und Vickys neuestes Opfer. Allerdings hat er es mehr auf Sira abgesehen, doch nicht unbedingt auf die Weise, wie sie meint. Oder vielleicht doch?

Gerade zum Anfang fand ich die Story doch etwas trocken. Da halfen auch die eingestreuten Zitat von bekannten deutschen Dichtern nicht. Erst ab dem 2. Drittel kommt es Stimmung auf. Vor allem weil Vickys aufdringliche Art von ihrem Prof ziemlich direkt abgeschmettert wird und sie es einfach nicht checked. Das sorgt für sehr humorvolle Unterhaltung. Die Geschichte zwischen Sira und Silvan wirkt auch sehr unterkühlt, selbst die erotisch angehauchten Szenen. Erst ziemlich zum Ende kommt Stimmung auf, in der Geschichte wie auch in der Beziehung. Und dann Ende die Geschichte mit einem fiesem Chliffhanger.

OK,  das Ende rettet die Geschichte. Ich will oder besser muss wissen wie es weitergeht. 

Wann es weitergeht kann ich leider nicht sagen, aber bald wie ich hoffen will.

Courtney Cole – If you leave: Nie getrennt

Courtney Cole – If you leave: Nie getrennt



Reihe: Beautifully Broken #2
Verlag: Knaur Taschenbuchverlag
Format: eBook, Taschenbuch (erscheint im Juli 2014)
Umfang: ca. 374 Seiten (eBook)
Erschienen: 18. Dezember 2013 (eBook), 01. Juli 2014 (Taschenbuch)







Inhalt:
Madison führt seit dem Tod ihrer Eltern das kleine Familienrestaurant. Dieses in schwierigen Zeiten geöffnet zu halten, erfordert all ihre Zeit, daher spielen Männer in Madisons Zukunftsplanung keine Rolle. Doch dann tritt ein Mann in ihr Leben, der das verändert: Gabriel Vincent. Aber sowohl Madison als auch Gabriel haben in der der Vergangenheit schwierige Zeiten durchlebt, und sie müssen beide erst lernen, dass sie nur mit Hilfe des Anderen diese überwinden können.(Quelle: amazon.de)




Meine Meinung:


Der 2. Band der Reihe kommt leider nicht an den 1. Roman If you stay heran. Dies liegt weder am Thema noch am Schreibstil der Autorin. Doch nach dem ersten Treffen der Charaktere Madison und Gabriel bei dem es so heftig funkte, das ich schon Angst um meinen Reader hatte. Leider ist dann später nicht mehr viel davon in der Geschichte zu spüren. Die ganze Leidenschaft und das Prickeln habe ich spar gelesen, aber nicht mehr gespürt. Dies ist sehr schade. 

Auch der Realismus der ersten Buch was Geschichte und Gefühle angeht, bleibt hier etwas auf der Strecke und damit auch die Spannung.

Dennoch ist diese Geschichte immer noch gut, für 2-3 h gute Unterhaltung, solange man seine hohen Ansprüche von Band 1 nicht auf dieses Buch projiziert.

Wirklich schön war das wieder sehen mit Mila und Pax aus Band ein und das Miterleben wie es mit ihrer Beziehung weiter geht, in aller Dramatik. Obwohl die Beiden hier nur Nebenfiguren waren, so wirkten sie doch realistischer und plastischer als Maddy und Gabe.

Von der Bewertung her ist dieses Buch schwer zu kategorisieren. Ich würde das Buch zwischen 3 und 4 Punkten anlegen. Die Nebencharaktere haben das ganze doch noch mal raus gerissen.

 +

P.S. Der Knaur Verlag hat bereits Band 3 und 4 eingekauft, welche voraussichtlich im Herbst erscheinen. 

Letzte Beiträge

Seit ihr auch wieder mit dabei?

Count per Day

  • 8831Seitenaufrufe gesamt:
  • 5182Besucher gesamt:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen