Schlagwort: Edinburgh Love Story

Samantha Young – Valentine: Der Tag der Liebenden

Samantha Young – Valentine: Der Tag der Liebenden

© Ullstein

Reihe:          Edinburgh Love Stories
Verlag:        Ullstein
Format:       EBook only
Umfang:      128 Seiten
Erschienen: 30.11.2015

Inhalt:
Nach mehreren Jahren Beziehung, ein paar Kindern und mit Fulltimejobs ist es gar nicht so einfach das Feuer in einer Beziehung zu behalten. Was wäre da besser, als ein romantisches Date am Valentinstag? Nur blöd, wenn man die Kinder hüten muss, oder der Mann noch bis spät bei der Arbeit sitzt. Die beliebten Paare aus den Edinburgh-Love-Stories haben eben auch so ihre Problemchen. Aber wer wüsste besser als Jocelyn & Braden, Ellie & Adam, Johann & Cameron, Olivia & Nate, Hannah & Marco und Shannon & Cole, dass man für seine Liebe kämpfen muss und auf gar keinen Fall aufgeben darf? Damit im Alltag keine Langeweile aufkommt, haben alle Paare unterschiedlich Valentinstags-Pläne und so viel ist klar: Zwar sind sie keine Zwanzig mehr, aber das heißt noch lange nicht, dass die Nächte nicht immer noch heiß sein können. Einfach ein unvergesslicher Valentinstag. (Quelle: amazon.de)


Meine Meinung:
Im Februar 2013 entführte uns Samantha Young das erste Mal nach Edinburgh, damals in die Dublin Street und wir verliebten uns in Joss und Braden. Später folgten Elli und Adam (Fountain Brigde), Nate und Liv (Jamaica Lane), Jo und Cam (London Road), Hannah und Marco (India Place), Cole und Shannon (Scotland Street) sowie Grace und Logan (Nightingale Way). Ein Paar nach dem Anderen erkämpfte sich einen Platz in unserem Herzen, doch auch bei ihnen bleibt die Zeit nicht stehen. 

In Valentine erleben wir sie nun alle noch einmal wieder. Joss und Braden sind inzwischen seit 12 Jahren verheiratet, doch immer noch verliebt und auch die anderen Paare sind noch zusammen, doch sie haben alle mit ganz normalen Problemen zu kämpfen. Mit Unsicherheit, Missverständnissen und mit dem Valentinstag. Bis auf Grace und Logan treffen wir hier alle Paar der Edinburgh Love Stories wieder und erleben, was aus ihren Beziehungen geworden ist. Dabei kämpfen auch diese Paare mit den selben Problemen wie auch wir in unseren Beziehungen. Das macht die 6 Paare wahrscheinlich so unglaublich sympathisch und das sie nicht aufgeben. Im 6 Kurzgeschichten erleben alle 6 Paar den selben Valentinstag und doch so unterschiedlich wie auch gleich. 

Fazit: 6 mal Romantik, 6 mal die große Liebe und 6 mal ganz alltägliche Beziehungsprobleme = 128 Seiten kurzweilige und herzerwärmende Unterhaltung mit einer Prise erotischem Prickeln.

Samantha Young – Nightingale Way: Romantische Nächte

Samantha Young – Nightingale Way: Romantische Nächte

© Ullstein



Originaltitel: Moonlight on Nightingale Way
Reihe:               Edinburgh Love Stories # 6
Verlag:             Ullstein
Format:           Taschenbuch, EBook
Umfang:           416  Seiten
Erschienen:   07. August 2015 (TB), 10. Juli 2015 (EBook)


Inhalt:


Er will seine Vergangenheit vergessen. 

Sie zeigt ihm den Weg in eine neue Zukunft.
Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt … 
(Quelle: Buchrücken)

Meine Meinung: 

„Abschied ist solch bittersüßer Schmerz“ (Shakespeare, Hamlet)

Genau so ging es mir beim Lesen dieses Buches. Mit jeder Wort, mit jedem Satz, mit jeder Seite kam der Abschied näher. 

Mit dem letzten Band der Reihe um die geliebte Clique aus Edinburgh (Joss & Braden, Ellie & Adam, Jo & Cam, Olivia & Nate, Shannon & Cole und jetzt Grace & Logan) verabschiedet sich die Autorin auf gekonnt liebevolle, humorvolle und romantische Art. Durch 6 Bücher und 2 eOnlys durften wir mit den Protagonisten hoffen & bangen, lieben & verzweifeln, lachen und weinen und das mit Witz, mit Charme und Pfeffer. Auch im Finale zeigt uns Samantha Young wieder warum die als Queen of Hearts & Bad Boys betitelt wird und das sie diesen Titel so was von verdient. Zum einen schafft sie mit Logan und Grace sowie Maia 3 neue wundervolle Charaktere, die sie durch ihre persönliche Hölle ins Liebesglück schickt. Die sich gegenseitig aufreiben, sich halten, sich helfen und am Ende hoffentlich lieben. 

GRace und Logan bekommen einen schwierigen Anfang geschenkt, in dem sie sich nicht schenken. Ich liebe diese Dialoge, ob nun Grace versucht Logan paroli zu bieten oder sie sich sich selbst einen Trottel schalt. auch Logan zur Arroganz tendierenden Kommentare auf Grace Vorstösse sind herrlich unterhaltsam. Als dann plötzlich Maia, als Geist einer fernen Vergangenheit von den Beiden steht, werden die Karten plötzlich neu gemischt.

Schön wie die Autorin ein Wiedersehen mit sämtlichen bisherigen Charakteren in die Geschichte und dann noch einmal einen seperaten Epilog für jedes einzeln Pärchen geschaffen hat. Das schafft ein Gefühl von Vertrautheit, da nicht alles neu ist und trotzdem Spannung, wie die einzelnen Rädchen ineinander greifen. Wie die verschiedenen Charaktere trotzdem zusammen eine stimmige Geschichte erschaffen und dabei mit Herz und Schnauze nicht geizen. 

Fazit: Auch das Finale ist wieder eine zauberhafte Lovestorie mit viel Charme, Herz und voll prickelnden Gefühlen. Ich hoffe, das die Autorin uns noch vielen weiteren Büchern beglückt, auch wenn sie die Reih abgeschlossen hat.

WoW # 6

WoW # 6

Waiting on Wednesday

Wieder heißt es Waiting on Wednesday, die von Jill Aktion
gibt es jetzt schon einige Monate auch bei mir. Natürlich habe ich es
bisher nicht einmal ansatzweise so regelmäßig geschafft teilzunehmen,
wie ich es wollte, aber nun ja.

Samantha Young – Nightingale Way

© Ullstein

Pünklich zu meinem Geburtstag am 10. Juli kommt der 6. und leider auch letzte Band der Edinburgh Love Stories als EBooks raus. Das Taschenbuch dann einen Monat später. Ich freue mich uf ein wiedersehen mit den so liebgeworden Charateren und doch ist es auch traurig, das es das letzte Mal sein soll. Aslo wird sich diesmal wohl zusammengerissen und das Buch ganz langsam und intensiv gelesen und nicht wie sonst inhaltiert.

 Und wer jetzt tatsächlich nicht weiß, wer jetzt sein großes Glück finden soll. Logan McLoad, der Bruder von Shannon aus Scotland Street wird diesmal vom Markt genommen. Und das hoffentlich schon frech, heiß und romantisch.

Hier noch einmal alle Bücher der Erfolgsreihe:

 
Und damit verlasse ich euch auch für diese Wochen. Und ich bemühe mich, das es auch ein nächste Woche gibt.

Bis zum nächsten Mal  
Samantha Young – Scotland Street (Edinburgh Love Stories 5)

Samantha Young – Scotland Street (Edinburgh Love Stories 5)

© Ullstein.de

Reihe:                Edinburgh Love Stories #5
Originaltitel:  Echos of Scotland Street
Verlag:              Ullstein
Format:            Taschenbuch, eBook
Umfang:            384 Seiten
Erschienen:     07. Januar 2015

Inhalt:


„Nicht schon wieder ein Bad Boy!“

Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mir ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben?    (Quelle: Buchrücken)


Meine Meinung:
Cole Walker begegnete uns das erste Mal in London Road. Damals war er ein 14 jähriger Junge, der schon viel durch machen musste und nur seine Schwester Jo hatte, bis sie mit Cam ihre große Liebe und Cole einen großen Bruder und eine Bezugsperson gefunden hat. 
Dieser Cole ist inzwischen erwachsen geworden und such jetzt mit Mitte 20 seine große Liebe. 

Doch Shannon sieht in ihm nur genau das, was sie nicht noch einmal durch machen will. Nicht wieder ein Bad Boy, der zwar verteufelt sexy ist, aber der nicht zu Liebe fähig ist. Dafür wurde sie zu enttäuscht und hat sogar ihre Familie verloren.

All das ist der Ausgangspunkt für ein kurzweiliges Lesevergnügen – zusammengesetzt aus Vorurteilen, Hoffnungen, Enttäuschungen und Angst. dies hat mich sehr beruhigt. Hatte ich doch Angst, das sich cole zu einem „Weichei“ entwickeln könnte, der sich in der Optik eines Bad Boys versteckt. Zum Glück hat die Autorin wieder ihr glückliches Händchen für Charaktere gezeigt. Denn bei diesen wie auch bei der Story, hat sie wieder die genau richtige Dosis an Liebe, Romantik mit etwas Erotik ohne dabei in Kitsch abzurutschen. 

So muss Unterhaltung für zwischendurch aussehen. 

Samantha Young – India Place-Wilde Träume

Samantha Young – India Place-Wilde Träume

Quelle: Ullstein.de

Reihe: Edinburgh Love Stories (# 4)
Originaltitel: India Place
Verlag: Ullstein
Format: Taschenbuch, eBook, Hörbuch
Erschienen: 10. Oktober 2014

Inhalt:

Damals brach er ihr das Herz. 

Jetzt kämpft er um ihre Liebe.

In nur einer einzigen Nacht erlebte Hannah Nichols den Himmel auf Erden – mit Marco, ihrer großen Jugendliebe. Doch am nächsten Morgen war er verschwunden und ihr Herz gebrochen. Fünf Jahre sind seitdem vergangen. Trotzdem ist sie nicht darüber hinweggekommen. Hannah weiß nur eins: Sie wird ihm niemals verzeihen. Hannah und Edinburgh zu verlassen war der größte Fehler seines Lebens. Marco D’Alessandro bereut ihn jeden Tag. Endlich bietet sich eine Chance, Hannah zurückzugewinnen. Aber die Fehler aus der Vergangenheit wiegen schwer, und für eine gemeinsame Zukunft muss er alles riskieren … (Quelle: Ullstein.de)
Meine Meinung:
Irgendwann müssen alle einmal groß werden. Als ich Hannah zum ersten Mal getroffen habe, war sie eine unsicheres 13 jähres Mädchen und ich bangte mit Joss und Braden im Dublin Street. Jetzt sind knapp 9 Jahre (im Buch) und weitere 4 Bücher vergangen. Inzwischen ist aus dem schüchteren Mädchen eine engagierte Lehrerin geworden, doch ihr Privatleben gleicht einer Wüste – einsam und leer. Bis sie auf der Hochzeit ihrer Kollegin ihrer Jugendliebe begegnet. Von da an wird auf der Wüste eine Achterbahn der Gefühle, voller Missverständnisse und Misstrauen, voller Hoffnung und Angst. 

In gewohnter Manier lässt uns die Autorin wieder Teilhaben am Leben unser geliebten
Edinburgh-Clique. Alle sind etwas älter geworden und inzwischen haben sie alle 1 bis 2 Kinder. Es ist schön mit zu erleben, wie es weitergeht und immer noch ein wenig Anteil an den Protagonisten zu haben – an ihrer Zukunft und ihrem Glück. Doch auch die kleinen Geschwister werden erwachsen und müssen sich dem Liebesreigen anschließen. Ellie kleine Schwester ist da keine Ausnahme. Und die hat es in sich. Den so Stark und Selbstsicher sie sich nach außen auch gibt, so viel Unsicherheit und Verletztheit findet sich hinter ihrer Fassade. Sie hat ein Mauer aufgebaut, die bisher noch niemand einreissen konnte. Doch der Mann, der für diese Mauer verantwortlich ist, hat sich vorgenommen, sie zum Einsturz zu bringen. Doch manchmal ist Geduld und wollen von einer Seite nicht genug. Auch der andere muß ich trauen, einen Schritt nach vorn zu machen und das ganz ohne Garantien.

Kurzweilig, sympatisch, sexy und auch traurig – schon wieder hat mich die Autorin begeistert. Inzwischen ist mir das Schreibtempo der Autorin unheimlich. Dieses Buch ist bereits das 2. Buch zur Edinburgh Love Storie dieses Jahr. Im Dezember kommt das 3. – Scotland Street – Sinnliches Versprechen heraus. Zusätzlich kamen dieses Jahr noch 2 Jugend-Fantasy-Romane und der 2. Band von Into the Deep. Dabei immer noch die Qualität zu halten und sein Publikum zu begeistern, schafft definitiv nicht jeder Autor. Ich hoffe, das sie auch in Zukunft noch mehr für uns hat. 

+

Samantha Young – Jamaica Lane-Heimliche Liebe (Edinburgh Love Story)

Samantha Young – Jamaica Lane-Heimliche Liebe (Edinburgh Love Story)

Quelle: Ullstein.de

Reihe:                    Edinburgh Love Story #3
Originaltitel:      Before Jamaica Lane
Verlag:                  Ullstein Buchverlage
Format:                Taschenbuch, eBook
Umfang:                394 Seiten
Erschienen:        10. März 2014

Leseprobe:                         *klick*
Website der Autorin:    *klick*

Inhalt:

Er ist ein Herzensbrecher. 

Sie zeigt ihm, was Liebe ist.

Olivia Holloway hat es satt, Single zu sein. Warum muss sie auch immer gleich Reißaus nehmen, wenn ein attraktiver Mann nur in ihre Nähe kommt? Die hübsche Amerikanerin ist notorisch schüchtern. Ihr bester Freund Nate Sawyer flirtet dagegen für sein Leben gern. Deshalb sagt er auch sofort zu, als Olivia ihn bittet, ihr Nachhilfe im Flirten zu geben. Zuerst ist es nur ein Spiel, leidenschaftlich und sexy. Dann merkt Olivia, dass da mehr ist. Viel mehr. Doch Nate ist kein Mann für feste Beziehungen. Und plötzlich steht alles in Frage: ihre Freundschaft, ihr Vertrauen, ihre Liebe. (Quelle: Ullstein.de)

Meine Meinung:
Ich liebe Olivia. Ich habe in ihr so viel von mir selbst gefunden. Die große Klappe, wenn es um nichts geht, die Schüchternheit, wenn Gefühle ins Spiel kommen. Aber auf ihre Idee wäre ich wahrscheinlich nicht gekommen, aber hey, vielleicht im nächsten Leben. 
Olivia – ja wie ist Olivia. Sie steht mit beiden Beinen im Leben. Als ihr Vater nach Schottland zurückkehrte um seiner Stieftochter Johanna beizustehen (London Road) ist sie mit ihm gegangen. Auf Grund ihrer sympathischen Art wurde sie gleich von der Clique adoptiert. Leider hat sie ein paar Komplexe ihr Äußeres betreffend.
Nate – Er ist ein Schwerenöter. Auf Grund seines gutes Aussehens bekommt er jede Frau die er will, nur mehr als eine Nacht will er nie. Seit er seine Jugendliebe verloren hat, hat er Angst wieder jemanden zu verlieren. Allerdings geht ihm Liv näher als er will und denkt und so wird ihre Bitte für ihn zum Drahtseilakt, bei dem er nur abstürzen kann.
Sicher, ich gebe zu das Thema hat man schon mal gelesen, aber sicher kaum auf so humorvolle und sexy Art und Weise. Und das macht die Geschichten von Samantha Young aus – viel Charme, viel Humor und das ihre Protagonisten auch Schwächen haben dürfen.
Man weiß im Grunde von Anfang an, worauf das  ganze hinausläuft, doch überrascht einen die ein oder andere Szene dann doch schon wieder – gerade Nates Reaktionen während der Nachhilfestunden oder als er auf Heimatbesuch ist. Da darf der Leser auch einmal hinter die Fassade schauen und den Nate sehen, der er am Ende dann allen zeigt.
Mir hat dieses Buch wieder sehr gut gefallen. Man fühlt sich schon fast wie ein Teil der Gruppe. Der Schreibstil ist wieder locker und die Charaktere sympathisch und sexy. So soll ein erotischer Liebesroman sein – mit dem Hauptaugenmerk auf Liebe.

Das Buch erscheint erst am 10.03.14 offiziell im Handel. 
Ich habe mein Exemplar von Vorablesen.de und möchte mich hiermit bei Vorablesen und den Ullstein Buchverlagen dafür bedanken, das ich nicht noch länger warten musste.

Jetzt heißt aber erst einmal wieder warten. Im Juni erscheint der nächste Band erst einmal in England. Der heißt übrigens India Place und wird Hannah (Ellies kleine Schwester)  und Marco behandeln. Beide könnt ihr in Jamaica Lane schon mal kennen lernen.

Samantha Young – Castle Hill – Stürmische Überraschung (Edinburgh Love Story)

Samantha Young – Castle Hill – Stürmische Überraschung (Edinburgh Love Story)

Quelle: Ullstein eBook

Originaltitel:     Castle Hill
Verlag:                 Ullstein eBooks
Format:               eBook
Umfang:              ca. 130 Seiten
Erschienen:       26. Februar 2014

Inhalt:
Braden Carmichael hätte nie gedacht, dass aus ihm einmal ein echter Romantiker werden könnte – bis er Jocelyn Butler traf. Seitdem träumt er nur noch von einer Frau. Jetzt will er sie heiraten. Er hat alles bis ins letzte Detail geplant: Den Antrag, die Hochzeit, die Flitterwochen. Nur mit Joss hat er nicht gerechnet …
Joss hätte nie gedacht, dass sie einmal einem Mann so vertrauen könnte, dass sie ihn sogar heiraten will. Nur mit Braden kann sie sich eine Familie vorstellen – irgendwann, in ferner Zukunft. Doch dann geht alles wahnsinnig schnell. Zu schnell. Joss bekommt Panik und ist sich sicher, dass Braden sie verstehen wird, wenn sie ihm alles erklärt. Doch dieses Mal ist sie einen Schritt zu weit gegangen … (Quelle: amazon.de)

Meine Meinung:

Mit Jocelyn und Braden begann die erfolgreiche Edinburgh-Love-Stories-Reihe und nun findet sie eine Fortsetzung oder vielleicht besser ein Wiedersehen. Ich habe mir gewünscht, das es mit dem Eingeständnis der Liebe nicht vorbei ist. Durch die Folgebände hat man zwar immer nochmal kurz reinschauen können. Doch es ging halt nicht mehr um die Beiden. Jetzt sind sie zurück, als Mittelpunkt ihrer eigenen Geschichte.
Inzwischen sind sie ein glückliches Paar. Auch Joss kann ihrem Glück inzwischen trauen, wenn sie auch noch manchmal noch Angst bekommt. Doch das Leben geht weiter und so gibt es einen romantischen Antrag, tolle Flitterwochen und … .
Herrlich war zu lesen, das sie die Charaktere entwickelt haben und doch gleich geblieben sind. Das Braden immer noch eifersüchtig ist, das Joss immer noch mit ihrer Angst zu kämpfen hat und das sie doch kämpft und sich auch sicher fühlen kann zu Zweit. Und das sie sich weiterentwickelt haben. Das auch Braden Angst zu spüren bekommt und das Joss für ihre Liebe und ihre neue Familie kämpft. Das gespickt mit sprickelnden Szenen, Humor und Dramatik haben mir gefallen. 
Ich fand die Hochzeitsvorbereitungen etwas zu kurz geraten, das war auch noch genug Möglichkeit für emotionale Hochs und Tiefs zwischen Braden und Joss, aber da raste die Geschichte leider drüber. Dafür begann die Achterbahnfahrt nach den Flitterwochen erst so richtig. Immerhin ist diese Geschichte nur 1 Drittel so lang wie der ursprüngliche Roman. Daher muss man wahrscheinlich auch Abstriche machen.
Auf jeden Fall war es die Richtige überbrückung bis im März der nächste Band der Edinburgh-Love-Story „Jamaica Lane“ erscheint.

Samantha Young – Fountain Bridge

Samantha Young – Fountain Bridge

Quelle: www.amazon.de




Originaltitel: Until Fountain Brigde
Verlag: Ullstein
Format: eBook
Umfang: 144 Seiten
Erschienen: 01.Juni 2013









Inhalt:

Ellie Carmichel ist schon Zeit ihres Lebens in Adam Sutherland, dem besten Freund ihres Bruders verliebt. Doch für Adam scheint sie nur die kleine Schwester von Braden zu sein, bis ein Kuss alles verändert.

Meine Meinung:
„Fountain Bridge“ ist eine Zusatzgeschichte, welche das 2 Liebespaar aus „Dublin Street“ noch mal genauer beleuchtet. Die Geschichte von Ellie und Adam kam ja im 1. Roman nur am Rande vor, dies versucht die Autorin hiermit wieder auszugleichen.
In kleinen Rückblenden (Ellie und Adam lesen alte Tagebücher) kommen wir den beiden etwas Näher. Leider bleibt es trotz aller versuche Nähe zu erschaffen, trotzdem alles sehr oberflächlich. Ich hätte mir mehr gewünscht, das Ellie ja eigentlich eine recht wichtige Rolle bei „Dublin Street“ hatte, doch mehr als an der Oberfläche kratzen ist leider nicht drin. Kein Vergleich zu den anderen beiden Romanen aus der Hand von Samantha Young.
Da die Geschichte nicht für das Verständnis von „Dublin Street“ und „London Road“ von Nöten ist, kann man sie auch problemlos weglassen.

Falls jemand aber dennoch interessiert ist, der hat Glück, den bis zum 13.06.2013 kann man ihr bei allen bekannten eBook-Dealern kostenlos erwerben. Über den späteren Preis hab ich keine Auskunft.

Samantha Young – London Road

Samantha Young – London Road

Quelle: www.amazon.de






Originaltitel:  Down London Road
Verlag:              Ullstein Taschenbuch
Format:            Taschenbuch, eBook
Umfang:           512 Seiten
erschienen:     29. Mai 2013







Inhalt: 

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum. 

Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gut situiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gut aussehend  arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden? (Quelle: www.amazon.de)

Meine Meinung:
Samantha Young legt nach Dublin Street nach und wie. Die Geschichte ist locker, spritzig, humorvoll, ernst und sexy.

Die Charaktere von Jo und Cam sind klasse ausgearbeitet. Jo eine eigentlich starke Frau, die es nur nicht weiß und zuviel Angst davor hat, das jemand erfährt wie ihr Familiensituation wirklich aussieht. Cam ist ein fast zu selbstbewusster Künstler, der anfangs sehr Arroganz und besserwisserisch daher kommt und schnell lernen muss, das nicht alles so einfach ist, wie es sich zuerst darstellt.  Beide Protas lassen dabei die Funken nur so sprühen und liefern sie spritzige, wie auch humorvolle Dialoge, die der Geschichte eine tolle Lebendigkeit verleihen.

Schön war auch das wiedersehen mit Joss, Braden und der Clique aus „Dublin Street“

Bitte lest die Bücher in der richtigen Reihenfolge, also erst Dublin Street und anschließend London Road, da es viele Querverweise auf die frühere Geschichte gibt.

Ansonsten kann ich nur zu Geschichte sagen – unbedingt lesen!

Samantha Young – Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht

Samantha Young – Dublin Street-Gefährliche Sehnsucht

Originaltitel:       On Dublin Street
Verlag:                   Ullstein Buchverlage
Format:                 eBook, Taschenbuch
Umfang:                432 Seiten
erschienen:         21.12.2012  (Taschenbuch erscheint am 15.02.2013)

Inhalt:

Sie will nur eine Nacht des Glücks, aber er legt ihr die Zukunft zu Füßen. 

Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann. ( Kurzbeschreibung Quelle: http://www.amazon.de )

Meine Meinung:

Das hat gepasst. Ein Roman voller Emotionen, voller Humor und den gewissen Plus an Erotik. Vielseitige Charaktere und eine tolle Umgebung gepaart mit einer interessanten und spannenden Geschichte – ich bin begeistert.

Am Anfang ist Joss fast eine typische Ex-Studentin. Durch eine kleine Erbschaft kann sie sich voll auf ihre Leidenschaft das Schreiben konzentrieren. Um jedoch unter die Leute zu kommen jobbt sie 2 x die Woche in einer Job. Sie hat Spaß und albert mit ihren Kollegen viel rum und doch ist sie immer auf der Hut vor zuviel Nähe. Selbst Freundschaften sind ihr schon zuviel. Nur mit ihrer alten Mitbewohnerin Rhiand hat sie sowas wie ein Freundschaft, aber auch nur weil diese ebenso „vorsichtig“ ist. 

Bei der Suche nach einer neuen WG trifft sie auf Ellie. Ellie ist einfach toll. Eine unverbesserliche Optimistin, Romantikerin und durch und durch extrovertiert. Eigentlich das genaue Gegenteil von Joss. 

Durch Ellie lernt Joss dann ihr „Verhängnis“ kennen – Braden Carmichael. Er ist Ellies Bruder. Eigentlich ist auch eher durch eine schlechte Erfahrung in Beziehungen eher vorsichtig, doch Joss geht ihm so unter die Haut, das der hartnäckig wird. 

Die explosiven Wortgefechte zwischen Joss und Braden sind einfach Klasse. Ich habe mehrere Male herzhaft und laut auflachen müssen (was in öffentlichen Verkehrsmittel nicht unbedingt gern gesehen wird) und die erotischen Szenen waren überaus prickelnd. Gerade Joss „Selbstgespräche“ und ihre zögerlich Preis gegebene Vergangenheit sorgen immer wieder für die Erdung der Geschichte und geben der Geschichte Spannung und Tiefgang.
Man könnte die Geschichte auch „Der widerspenstigen Zähmung“ nennen. Den durch allerlei Missverständnisse, Unausgesprochenes und Kuppelversuche wird man als Leser wunderbar kurzweilig unterhalten. Wobei auch der leichte Schreibstil der Autorin und die abwechslungsreichen, vielschichtigen Haupt- und Nebencharaktere ihren Anteil haben. 

Der Roman hatte alles was ich mir gewünscht habe. Interessante Charaktere und ein toller Stil der Autorin haben es zu einem wirklich schönen und sehr kurzweiligen Lesevergnügen gemacht, bei dem die Beziehung und das Seelenchaos der Charaktere im Mittelpunkt steht und die Erotik nur Nebenhandlung ist (wenn auch eine schöne). 

P.S. Im März 2013 bekommt die Geschichte im Original einen Nachfolger. Dann steht Joss Kollegin Jo aus dem Club 39 im Mittelpunkt.

Letzte Beiträge

Seit ihr auch wieder mit dabei?

Count per Day

  • 8835Seitenaufrufe gesamt:
  • 5182Besucher gesamt:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen