Next Time …

Mein heutiges Next Time ist nicht ein einzelnes Buch sondern eine ganze Reihe. Seit gestern ist auch der 5. Band der Reihe in der deutschen Übersetzung erhältlich. Und ich hab mich schon eine Weile darauf gefreut. Mehr dazu gibt es, wenn ihr weiter lest …

Bettina Kiraly – Als du zurückkamst

Ich bin gerade etwas irritiert von mir. Dies ist wirklich erst meine zweite Rezension zu einer Geschichte von Bettina Kiraly, dabei ist sie die Autorin einer meiner Lieblingsgeschichte (Mein Herz schlägt in deinem Takt) und ich habe schon einiges von ihr gelesen. Ihre Gay Romances haben mich bis auf die… weiter lesen

Antoine Laurain – Ein Tropfen vom Glück

Mit “Liebe mit zwei Unbekannten” hat sich Antoine Laurain 2015 in mein Herz geschrieben. Der französische Autor hat eine wunderbar ruhige, unaufgeregte Art Geschichten zu erzählen, liebevolle Figuren zu beschreiben, mit kleinen und großen Macken – nie übertrieben, aber (bisher) immer mit Charme und Herz. Aktuell gibt es noch 3… weiter lesen

Colleen Hoover – Maybe Now

Endlich – Nach Maybe Someday und Maybe Not ist jetzt endlich Maybe Now da. Endlich hat Colleen Hoover mir meinen Herzenwunsch erfüllt und mir Sydney, Ridge, Warren, Brigdette und Maggie zurückgegeben. Endlich erfährt man wie es weitergeht und wie alle mit der neuen Situation umgehen.

Next Time …

Kennt ihr das, wenn ihr euch vor lauter Büchern nicht entscheiden könnt, welchen als nächstes gelesen wird. Ein Drama sag ich euch. Aber manchmal wird einem die Entscheidung zum Glück auch leicht gemacht. So wie diese Woche. “Welches Buch vom meinem (nicht ganz so) klitzekleinem SuB fange ich jetzt noch… weiter lesen

Bibliographie: Piper Rayne

Autoren-Duos die unter Pseudonymen schreiben sind aktuell und beliebt. Hinter Piper Rayne stehen Elisabeth Grace und Michelle Lynn, zwei amerikanische Indi-Autorinnen, welche sich 2014 bei einer signierstunde kennenlernten (hier ein Artikel von Kobo dazu Link). Seit 2017 schreiben sie als Piper Rayne und sind nicht nur sehr produktiv sondern auch… weiter lesen

Andrew Grey – Glück kann man nicht kaufen

Wenn ich Andrews Namen lese, dann muss ich immer gleich zugreifen. Andrew hat mir bereits sehr schöne Lesestunden bereitet, aber auch nicht so schöne. Daher wollen wir doch mal schauen, wo sich ” Glück kann man nicht kaufen” einreiht. Hier erfahrt ihr mehr …