Schlagwort: 2017

Lane Hayes – Die richtigen Worte [kurz & knapp]

Lane Hayes – Die richtigen Worte [kurz & knapp]

 Ein altes Strandhaus, ein Sportler im Schrank und ein junger Designer, der sich nie wieder verstecken will – ob das gut gehen kann? Lane Hayes erzählt diese Geschichte und ob ihre Protagonisten Die Richtigen Worte gefunden haben, erfahrt ihr hier:

Inhalt:

Luke Preston hat gerade erst seine Beziehung mit einem Mann beendet, von dem er misshandelt wurde. Er ist ängstlich und schreibt Gedichte, um seine Panikanfälle in den Griff zu bekommen. Aber eigentlich sehnt er sich nach einem Neubeginn und nimmt deshalb den Auftrag an, ein heruntergekommenes Strandhaus zu renovieren. Das Haus gehört einem professionellen Fußballspieler, der dort mit seiner Freundin einziehen möchte. Luke hat mit Sport nicht viel am Hut, denn seine Leidenschaft ist die Literatur. Die Arbeit hilft ihm jedoch, sich von seinen Angstzuständen abzulenken. Bis dann der Job sich als wesentlich komplizierter herausstellt, als im Vertrag stand.

Fußballstar Michael Martinez muss eine Verletzung auskurieren und sein altes Strandhaus kommt ihm da wie gerufen. Es neu einzurichten, ist genau die richtige Ablenkung, um nicht ständig an das lädierte Knie denken zu müssen. Nicht eingeplant war jedoch, dass er sich in den hübschen Innenarchitekten mit seinen merkwürdigen Macken verlieben würde. Unglücklicherweise hat Luke keinen Schrank eingeplant, der groß genug wäre, um Michael darin zu verstecken. Michael hat bisher nur für seine Karriere auf dem Spielfeld gelebt und ihr alles untergeordnet. Jetzt muss er sich einen neuen Plan zurechtlegen und die richtigen Worte finden, um mit Luke mehr aufzubauen, als nur ein altes Strandhaus.
(Quelle: Dreamspinner Press)

 


Werke der Autorin als Affiliate-Links für euch:

    


 

Meine Meinung:
Lane Hayes hat sich an der Thematik ungeouteter Sportler versucht. Diese Thematik bietet viel Zündstoff, der hier allerdings ungenutzt verpufft, da der Geschichte zu wenig Platz gelassen wurde. Sie nimmt hier leider eine Abkürzung zu viel, um an Ziel zu kommen. so ist „Die richtigen Worte“ zwar ein nett zu lesende Geschichte, hätte aber durchaus Potenzial zu einer richtigen guten Geschichte gehabt. Doch als Michael und Luke anfingen ihr Potential zu entwickeln, hat die Autorin die Geschichte bereits zum Ende gebracht. Wo ist der Konflikt mit Michaels Familie, mit seinen Fans, mit seinem Manager? Dafür gibt es Punktabzug. Wenn die Autorin dem etwas Raum gegeben hätte, dann wären sicher auch 4 Sternchen von mir drin gewesen.

 

Fazit: eine nette Geschichte, die mehr hätte werden können.

Neuzugänge November ’17

Neuzugänge November ’17

Der November war einfach nicht mein Monat – zumindest Lese-Technisch. Durch private Komplikationen war mir einfach nicht danach, zu lesen – trotzdem sind einige neue Schätze bei mir eingezogen. Und somit kommt wieder eine ordentliche Beichte zusammen – ups.

Das Jahr ist jetzt fast zu Ende, der Abschluss kommt auch noch einmal mit jeder Menge Terminen und Arbeit daher. Trotzdem freue ich mich. Auf die schöne Adventszeit mit Plätzchen, Weihnachtsfeier und den Feiertagen – auf die Familie, auf Freunde und vielen Geschenken (hoffentlich). Zur Sicherheit werde ich mir einige Geschenke selbst machen, dann ist der letzte Punkt auch gesichert!

Doch jetzt erstmal meine Beichte (übrigens ist für einen ganzen Teil der Beichte Nicole alias Lilstar verantwortlich – schön das du jetzt wieder an deine Regale kommst 😉 

Lese- & Rezensionsexemplare:

  1. Rainer Doh – Goldkap (TB) —- DIVAN Verlag
  2. Christina Talberg – Nur ein Wort (TB) —- Pro Talk
  3. Catharine Bybee – Rückkehr nach River Bend (TB) 
  4. Heather Demetrios – Nalia, Tochter der Elemente. Der Jadedolch (TB) —- dvt
  5. Akte X – Cold Cases (Hörspiel) —- Audible
Gewonnen:

  1. Saskia Louis – Das Geheimnis der Götter. Funke des Erwachens (TB) —- Digital Pulishing
Gekauft:

  1. Geneva Lee – Game of Hearts (Ebook) —- Blanvalet
  2. Susan Mallery – Lebkuchenduft und Schneeflockenküsse (Ebook) — mbt
  3. Colleen Hoover – Nur noch ein einziges Mal (TB) —- dtv
  4. Teodora Kostova – Eine Hütte für zwei (Ebook) —- Cursed Verlag
  5. Sarah Morgan – Versöhnung unter den Palmen (EBook) —- Cora

Geschenkt & Getauscht:

  1. Jaura Johnston – Zwischen uns der Himmel (TB) —- dtv
  2. Jessi Kirbi – Mein Herz wird dich finden (HC) —- Sauerländer
  3. Gina Meyer – Alle Augen auf dich (TB) —- Script5
  4. Daniel Kehlmann – Die Vermessung der Welt (TB) —- Rowohlt
  5. Susan Beth Pfeffer – Die Verlorenen von New York (TB) —- Carlsen
  6. Susam Beth Pfeffer – Die Welt, wie wir sie kannten (HC) —- Carlsen
  7. Juliane Hoffman – Vater Unser (HC) —- Wunderlich
  8. Eric Berg – Das Küstengrab (TB) —- Limes
  9. Rachel van Dycken – Kiss & Keep. Glücklich nur mit dir (TB) —- Knaur

Gelesen:
  1. Jane Seville – Zero at the Bone. Eiskalt bis aufs Mark (Ebook) —- Dreamspinner Press
  2. Tara Lain – Volleyball (Ebook) —- Dreamspinner Press
  3. Katharine Usharov – Zarin Saltan (EBook) 
  4. George Mann – Doctor Who. Der verlorene Engel (HB) —- Lübbe Audio
  5. George Mann – Doctor Who. Der verlorene Planet (HB) —- Lübbe Audio
  6. Lane Hayes – Die richtigen Worte (Ebook) —- Dreamspinner Press
  7. Wade Kelly – Mein Mitbewohner ist ein Sportler! Oh, Schei… (Ebook) —- Dreamspinner Press
  8. J.K. Rowling – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (TB) —- Carlsen
  9. Teodora Kostova – Eine Hütte für zwei (Ebook) —- Cursed Verlag
Tja, mein Sub hat wieder ordentlich Zuwachs bekommen und jetzt kommt noch der Dezember, bevor die Schlussrechnung aufzumachen ist 🙁 Das wird nicht gut gehen. Trotzdem freue ich mich über jeden Buch das bei mir eingezogen ist. Auch wenn jedes Buch auf dem SuB zu einem schlechten Gewissen führt – aber zum Glück nur ganz kurzzeitig!
Jetzt will ich euch aber nicht länger Langweilen. 
Aber verratet mir doch, ob ihr schon Bücher aus meiner Liste kennt oder welches Buch da eigentlich noch drauf gehört. Immerhin muss mir der Weihnachtsmann ja auch noch was bringen 😉
Aurora Rose Reynolds – Until You. July

Aurora Rose Reynolds – Until You. July

Inhalt:
Der Biker Wes Silver, dem sein Ruf als Bad Boy vorauseilt, genießt seine Freiheit in vollen Zügen – bis ihm July Mayson bei der ersten Begegnung wortwörtlich den Boden unter den Füßen wegreißt. Die quirlige Blondine stellt seine Welt in einem Atemzug auf den Kopf, und je mehr Zeit er mit ihr verbringt, desto stärker wird sein Wunsch, sie zu der seinen zu machen.

Alles, was nun noch getan werden muss, ist ihren Vater Asher Mayson ebenfalls davon zu überzeugen, dass July und Wes zusammengehören …
(Quelle: Romance Edition)


weitere Werke der Autorin als Affiliate-Links für euch:

     




Meine Meinung:
Ich liebe die Maysons einfach. Anders kann ich es wohl nicht sagen. Sicher könnte man die ein oder Kritikpunkt an der Geschichte von Asher ältester Tochter finden, doch ich will einfach nicht.

Die Autorin hat July viele Eigenschaften ihrer Eltern mitgegeben. Sie ist eigensinnig wie ihr Vater aber auch weich und innerlich stark wie ihre Mutter. Auch den Humor der Until Love Reihe findet man in diesem Buch wieder. Natürlich war klar, das July nach dem sie mit Männer wie Asher, Nico und Cash in der Familie auf gewachsen ist, sich wohl nicht in einen Buchhalter verlieben würde.

Und so begegnet ihr Wes. Nachdem sie ihn fast von seinem Motorrad geholt hat (ganz aus versehen natürlich) ist Wes Feuer und Flamme. Doch sein „Job“ als Chef einer Motorradgang lässt ihm nicht viel Zeit für romantische Ausflüge. Doch falls er glaubt, das July wartet, bis er einmal zeit für sie hat, dann hat er nicht mit dem Dickkopf der Maysons gerechnet.

Genau das ist es was ich an den Figuren von Aurora Rose Reynold so mag. Die Frauen warten nicht, bis ihnen ihre Prinzen die Rosen vor die Füsse werfen – nein die kaufen sich ihre Blumen selbst. Doch erlauben sie ihren Herzensmänner, das sie sich als das starke Geschlecht in ihrer Nähe fühlen dürfen.

Die Geschichte ist nicht ganz so vorhersehbar, wie die Until Love Reihe zum Schluss, doch durch das Genre natürlich schon etwas beschränkt was überraschende Wendungen angeht. Doch trotzdem kann die Geschichte mit einigen Überraschungen aufwarten.

Fazit: Für einen Liebesroman sehr gut, für einen Aurora Rose Reynolds Roman sehr gut – ich war begeistert und ihr werdet es sicher auch sein.

Dirk Greyson – Wofür es sich zu kämpfen lohnt [kurz & knapp]

Dirk Greyson – Wofür es sich zu kämpfen lohnt [kurz & knapp]

Inhalt:
Hartwick County in South Dakota bedeutet einen neuen Anfang für Mackenzie „Mack“ Redford. Das Leben in der Großstadt war nicht das, was er erwartet hatte und nun ist er wieder zu Hause und arbeitet als Sheriff.

Brantley Calderone ist ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Leben. Nachdem er New York verlassen und eine Ranch gekauft hat, versucht er sich einzuleben und sich daran zu gewöhnen, an einem anderen Ort zu leben – bis er eine tote Frau auf seiner Veranda entdeckt und sich selbst als Haupttatverdächtigen in einem Mordfall wiederfindet.

Mack und Brantley erkennen sehr bald mehrere Dinge: Irgendjemand will Brantley etwas anhängen, allein ist er nicht länger sicher auf der Ranch und zwischen ihnen entwickelt sich definitiv eine gewisse Anziehungskraft, die sich noch verstärkt, als Mack Brantley anbietet, vorübergehend bei ihm einzuziehen. Als ihre Romanze eskaliert, eskaliert auch das Verhalten des Mörders. Sie müssen ihm immer einen Schritt voraus sein und herausfinden, wer Brantley tot sehen will, ehe es zu spät ist. Nur dann können sie das neue Leben beginnen, das sie beide suchen – gemeinsam.  (Quelle: Dreamspinner Press)


weitere Werke des Autors als Affiliate-Links für euch:

     


Meine Meinung:
Vor einigen Wochen hat ich bereits einmal ein Buch von Dirk Greyson gelesen und war ziemlich enttäuscht. Doch jetzt hat es der Autor wieder gut gemacht. Mit „Wofür es sich zu kämpfen lohnt“ hat der Autor eine tolle Geschichte abgeliefert. Mack und Brantley haben mich als Figuren überzeugen können, die Story selbst ist spannend und hat einige nette Überraschungen zu bieten. Selbst bei den Nebencharakteren kann der Autor diesmal Punkten – mein Lieblings Prota ist eindeutig Macks Vater 😉

Fazit: Genau so sollte es sein. Eine Geschichte kann Crime und Liebe beinhalten und trotzdem gut sein. Wie man das macht, zeigt der Autor hier eindrucksvoll.

Tara Lain – Volleyball

Tara Lain – Volleyball

Tara Lain ist eine Autorin, die mich durchaus schon ziemlich begeistern konnte. Witzig und romantisch erzählt sie Geschichten, die so durchaus geschehen können, die so passieren sollten oder die man sich so wünscht. Doch nicht alle ihre Geschichten haben mich überzeugt. Daher war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe „Seitenwechsel“. wie mir diese gefallen hat, erfahrt ihr hier:

Read More Read More

Poppy Dennison – Kleinstadtgeheimnisse [kurz & knapp]

Poppy Dennison – Kleinstadtgeheimnisse [kurz & knapp]

 

Manchmal ist es ganz gut, wenn man den Reihenauftakt verpasst und den in so einem Fall kann man direkt nach dem 1. gleich den 2. Band nachschieben. So geschehen bei dder Holly Creek-Reihe von Poppy Dennison und ob Band 1 den Zauber von Band 1 weiterweben konnte, erfahrt ihr hier:

Read More Read More

Akram El-Bahay – Die Bibliothek der flüsternden Schatten. Bücherstadt

Akram El-Bahay – Die Bibliothek der flüsternden Schatten. Bücherstadt

 Mit seiner Flammenwüste Trilogie entführte mich Akram El-Bahay bereits in seine wundervolle und geheimnisvolle Welt a la Tausend und eine Nacht. In seiner neuen Trilogie geht es wieder um die fantastische Welt der Fantasie, um Magie und diesmal um den Zauber der Bücher. Ob er mich auch auch diesmal mit seiner Fantasie überzeugen konnte, mich entführen konnte und begeistern konnte? Die Messlatte hat er ziemlich hoch gelegt und hier erfahrt ihr jetzt, ob er halten konnte, was ich mir von seinem neuen Werk versprochen habe …

Read More Read More

Katharina Ushachov – Zarin Saltan

Katharina Ushachov – Zarin Saltan

Inhalt: 

Ein begehrter Junggeselle
Drei Konkurrentinnen
Ein magisches Eichhörnchen

Als die Slawistikstudentin Anna von ihren besten Freundinnen heimlich bei einer russischen Datingshow angemeldet wird, ahnt sie nicht, dass sie dort dem Kaviarzar Viktor begegnet. Ganz überraschend wählt er sie aus und Anna ist damit nur einen Schritt entfernt von einem Leben wie im Märchen. Doch Neid und Missgunst lassen den Traum bald zum Albtraum werden und sie braucht jede Hilfe, die sie bekommen kann. Selbst wenn diese magisch ist und die Helfer merkwürdig anmuten.

„Zar Saltan“ in neuem Gewand – Im 8. Band der Märchenspinnerei erzählt Katherina Ushachov die altbekannte Geschichte von Feindschaft, Eifersucht und Oberflächlichkeiten in einem modernen Setting neu und lässt dabei jene Figur zu Wort kommen, die im Original untergeht: die Zarin.

(Quelle: maerchenspinner.layeredmind.de)


weitere Bücher der Reihe als Affiliate-Links für euch:

     

Meine Meinung:

Das Märchen vom Zaren Saltan ist bis heute eines meiner Lieblingsmärchen. Als DDR-Kind bin ich mit den russischen Märchen und Erzählungen groß geworden und dadurch auch mit dem Zaren Saltan, den 40 Recken und dem Eichhörchchen, das smaragdene Nüsse knackt. Dieses Märchen hat sich damals in mein Herz geschlichen und ist dort geblieben.  Jetzt hat sich Katharina Ushachov an einer Adaption dieser Geschichte versucht.Wenn sich ein Autor/ eine Autorin an einem bekannten Vorbild bedient, dann kann es leicht passieren, das man schon allein deshalb enttäuscht ist, weil die Erwartungen sehr hoch sind. Vielleicht ist mir das passiert!  Doch eigentlich habe ich nur am Ende etwas auszusetzen.

Die Geschichte beginnt wie es passieren kann. Mann sieht Frau, Frau sieht Mann und obwohl keiner sich traut den anderen anzusprechen findet das Schicksal Mittel und Wege. Doch dann beginnt das Märchen, mit falschen Freunden, mit Geheimnissen, mit Neid und Missgunst – und mit einem Eichhörnchen. Leider triftet es dann etwas zu sehr ins unwahrscheinliche – bis absurde. Das hat mir das Ende nach einem vielversprechenden Beginn und Mittelstück doch etwas verhagelt. Das war wirklich schade, den das letzte stück passte irgendwie nicht zum Rest der Geschichte.

Sicher ist diese Märchen nicht das einfachste, um es in unsere Zeit zu adaptieren, dafür ist es nicht schlecht. Es hätte nur konsequenter durch gezogen werden müssen.

Fazit: Nach einen vielversprechenden Start, hat die Geschichte leider nicht halten können, was ich mir versprochen hatte 🙁 Schade.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen