AE Wasp – Pros & Cons: Steele

Dieses Buch hat es ohne mein zutun auf die Leseliste geschafft. Da mich hatte das Cover auf der Verlagseite abgeschreckt hat, habe ich nicht einmal die Inhaltsbeschreibung gelesen. Doch der Verlag hat mir das Ebook so zugeschickt und ich habe ihm eine Chance gegeben.

Überarbeitung: 19.08.2020

Inhalt:

FÜNF AUFTRÄGE. FÜNF CHANCEN AUF WIEDERGUTMACHUNG.

Eins ist sicher: Diese Männer sind keine Engel.

Wer hätte gedacht, dass man von einem Toten erpresst werden kann? Wir jedenfalls nicht. Wir – das sind ein Hacker, ein Dieb, ein Hochstapler, ein Mann fürs Grobe und ein beurlaubter FBI-Agent.

Die Abmachung ist einfach: Wir erledigen unsere Aufträge und Charlies Anwältin löscht dafür das belastende Material, mit dem er uns selbst nach seinem Tod noch in der Hand hat. Der erste Auftrag erfordert Muskelkraft – und damit fällt er an mich. Ich bin Steele Alvarez, ehemaliger Special Forces Close Protection Specialist, oder kurz gesagt: Bodyguard für nicht ganz so nette Kerle.

Meine Aufgabe: einen scheinbar unangreifbaren Senator mit einer Vorliebe fürs Verprügeln von männlichen Prostituierten aus dem Verkehr ziehen. Doch dann lerne ich das jüngste Opfer von Senator Harlan kennen, Breck Pfeiffer, den attraktiven Escort-Boy mit dem Herzen aus Gold und der Seele eines Kämpfers.

Um Breck zu beschützen, würde ich sogar über Leichen gehen. Er will den Senator jedoch nicht tot sehen, er will Rache. Dafür werde ich jede Hilfe brauchen, die ich kriegen kann.

Ob es uns gefällt oder nicht, dieser Auftrag erfordert Teamarbeit.

„Pros & Cons: Steele“ ist der Auftakt einer fünfteiligen Reihe. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann als Einzeltitel gelesen werden. Um alle Nebengeschichten zu verfolgen, empfiehlt es sich jedoch, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Quelle: Second Chance Verlag


weitere Werke der Autorin als Affiliate-Link für euch:


Meine Meinung:

Für diese Reihe stand eine Serie Pate, die ich unglaublich gern gehen habe. Erinnert ihr euch noch an Leverage? Eine zusammengewürfelte Gruppe von hochspezialisierten Verbrechern und Leitung eines Nicht-Gauners, die ihre Fähigkeiten einsetzen um das Richtige zu tun.

Das „geheime“ Hauptquartier der Gruppe ist in Miami, Florida was auch die Cover der Reihe fast entschuldig. Aber nur fast. Mir ist die Optik einfach zu sehr „Miami Vice“ und damit zu sehr 80er. Allerdings sind es die Cover der Originalausgaben und daher wohl auch eher auf das amerikanische Publikum zugeschnitten. Zum Glück hat Daniela vom Second Verlag mich trotzdem in den Verteiler für das Buch aufgenommen, den es passiert hervorragend in die aktuelle Jahreszeit. (Daniela hat mich heute darauf aufmerksam gemacht, das ich beider Vorstellung des Verlags Interesse an der Geschichte angemeldet habe – das sollte Richtig gestellt werden – das Cover ist trotzdem nicht mein Fall, aber der Inhalt, dafür schon 🙂 )

Die Geschichte kommt etwas zögerlich in die Gänge. Doch wenn man in der Geschichte ankommt, dann gibt es frechen Humor, sexy Momente, aber auch Spannung. Ich hätte mir eine Liege an einem Pool und regelmäßigen Cocktail-Nachschub während des Lesen gewünscht. aber auch so, habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Ich mag die Protagonisten, sie sind zwar Gauner (manche zumindest), aber sie haben das Herz am rechten Fleck – auch wenn sie das noch nicht immer wissen.

Zwar sind die Figuren alle recht einfach gezeichnet, doch für eine leichte Sommer-Unterhaltung will ich es gar nicht haben. Das Buch ist für laue Sommernächte, für die Sonnenliege oder für den EReader am Strand. Es lässt sich zwischen mal beiseite legen, aber es will dann auch weitergelesen werden. Und es will sich nicht auf sein schmalziges Bonbon-Cover reduziert werden.

Fazit: Sonnenschirm, Cocktail und Steele – so sieht ein gekonnter Sommertag aus. Locker-leichte und frech-sexy Unterhaltung.

Tagged , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.