Neuzugänge März 2020

Bis vor einigen Monaten habe ich regelmäßig über meine Neuzugänge geschrieben, doch irgendwann hatte ich dafür leider keine Zeit mehr. Doch wie viele Andere, habe ich jetzt Zeit um einiges anders zu machen. Ich werde zum Beispiel diese Rubrik wieder aufnehmen.

Vor einem Monat war die Welt noch ganz anders. Ich habe der Buchmesse hinterher getrauert, mich aber dennoch auf Leipzig und meine Mädels gefreut – und das ich endlich Zeit habe, mir auch einmal in Ruhe Leipzig anzuschauen. Und ich hatte die naive Vorstellung, das ich ohne Buchmesse auch kaum neue Bücher im März anschaffen werde. Wie gesagt – ich war naiv und das im Nachhinein sogar in mehrfacher Hinsicht.

Wir hatten eine tolle Zeit in Leipzig, da wir noch nicht wussten wie sich die Situation entwickelt. Vielleicht war es auch deshalb gerade schön, weil es danach so anders in unserem Land wurde. Ich bin eine Woche später in Kurzarbeit gelandet, wie viele andere auch und unserer Leben wurde (mehr oder weniger) auf die eigenen 4 Wände reduziert.

Wir wissen jetzt, was hamstern wirklich bedeutet (auch wenn ich immer noch nicht weiß warum gerade Toilettenpapier – über eine sinnvolle Erklärung wäre ich dankbar) und wir haben gelernt, das es nicht unhöfflich ist nicht jedem die Hand zu geben. Aber wird haben dafür auch den persönlichen Kontakt zu Freunden und Familie so reduziert, das er kaum noch existent ist. Und egal was mir jemand erzählt – Telefon und Internet sind kein Ersatz – aber zum Schutz aller, ist es notwendig.

Ich habe gelernt, das Kurzarbeit ( 0 h) nicht Urlaub ist. Nach nicht einmal 2 Wochen war ich ein nervliches Frack. Dazu sollte allerdings auch erwähnt werden, das ich allein lebe. Meine Tochter ist inzwischen erwachsen und außer Haus. Und auch die Idee dann viel Zeit zum Lesen zu haben, hat nicht funktioniert. Stattdessen kamen meine Depressionen wieder zum Vorschein und meine Konzentrationsfähigkeit war im Grunde nicht mehr Vorhanden. Zum Glück kommt dann das Schicksal (gelegentlich glaube ich daran) ins Spiel. Und jetzt habe ich eine kleine ehrenamtlich Tätigkeit und mir geht es viel besser – und ich kann anderen dabei sogar helfen, was sehr gut tut . Daher werde ich nach dem Frühjahrsputz vielleicht doch wieder mehr lesen und bloggen 🙂 Und bis dahin, zeige ich euch, was ich mir im März alles zugelegt habe.

*****

Meine Neuzugänge im März 2020

*****

Achtung! Über einen Klick auf die Cover gelangt ihr zum Buchseite bei Amazon, für mehr Infomationen.

Marah Woolf – Fluch der Aphrodite

Ich habe mir das Buch in Leipzig gekauft, es signieren lassen und demnächst könnt ihr es hier auf diesem Blog gewinnen. Eine Rezension könnt ihr bereits lesen –> Link

Ich habe mich auf ein Wiedersehen mit den Protas aus den GötterFunken gefreut. auch wenn dieses Buch keine offizielles Reihenmitglied ist, so ist seine Zugehörigkeit unübersichtlich.

© NOVA Md

© Ravensburger

Alana Falk – Gods of Ivy Hall. Cursed Kiss

Auch dieses Buch habe ich in Leipzig gekauft, auch dieses Buch ist signiert und wird demnächst auf diesem Blog verlost. Aber erst werde ich es für euch lesen!

Ich freue mich schon sehr, auf die neue Reihe der sympatischen Autorin und ich werde euch berichten, wie es mir gefallen hat.

Tessa Bailey – Duty & Desire. Vorsätzlich verliebt

Diese Trilogie erscheint im neuen Imprint KYSS aus dem Hause Rowohlt. Ursprünglich wollte ich die Reihe als Ebook lesen, doch als ich das schöne Cover gesehen habe, musste ich mir das Print kaufen. Inzwischen stecke ich mitten zwischen den Seiten und bin bisher begeistert. Mal schauen, ob es so bleibt.

© KYSS by Rowohlt

© Fischer Taschenbuch

Marieke Nijkamp – 54 Minuten

Auch dieses Buch ist in Leipzig in meiner Leseliste gelandet. Es ist bereits letztes Jahr in dieser Ausgabe erschienen und als HC sogar schon 2017, doch an mir ist es bisher ziemlich vorbei gegangen. Der Fischer Verlag langte auch nicht so oft auf meine Leseliste – keine Ahnung warum. Aber diesmal fühlte ich mich sofort angesprochen, auch wenn das Thema ziemlich heftig ist. Meine Rezension dazu könnt ihr bereits lesen –> Link

Michelle Schrenk & Emily Ferguson – New York Dreams. Feel my Soul

Die Häppchenlesung gehört zur LBM und ist jedes Jahr rappelvoll. Und wie wir dieses Jahr lernen mussten, hilft es auch nicht, wenn die LBM abgesagt wird. Doch da die Autorinnen weniger Termine an diesem Wochenende hatten, haben sie ein Einsehen mit den Lesern gehabt, die keinen Platz bei den Häppchen bekommen haben und haben eine weitere Lesung veranstaltet. Mit dabei war auch Michelle Schrenk. Und dort habe ich ein Exemplar ihres Romans bekommen. Ich bin schon sowas von gespannt.

© Montlake/ Amazon Publishing

© Coppenrath

Wir sind noch mit Büchern aufgewachsen

In dieses kleine Büchlein habe ich mich verliebt, kaum das ich in Leipzig angekommen bin. Auf der Suche nach einem Tisch im Café-Bereich der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig bin ich über dieses Buch gestolpert. Und es ist als erster Nicht-Messe-Einkauf bei mir gelandet.

Claudia Winter – Die Wolkenfischerin

Nur einige Veranstaltungen haben die Messeabsage überlebt und Claudia Winters Treffen mit ihren Fans hat dazu gehört. Ich habe es zum ersten, aber nicht zum letzten Mal ins Mintastique in Leipzig geschafft. Und ich habe mir ein neues Buch von ihr mitgebracht. Ich freue mich schon auf

© Goldmann/Randomhouse

© Balnvalet/Randomhouse

Clive Cussler – Die zweite Sintflut

Die Bücher von Clive Cussler nehmen in meinen Regalen schon einen großen Umfang ein. Als ich auf meinem Ausflug in die große Stadt, dann über den neuen Roman aus der Kurt-Austin-Reihe gestoßen bin. Wahnsinn das dies bereits der 15. Band der NUMA-Files ist.

Tomas Blum – Wofür wir uns schämen

Tomas Blum ist meine Entdeckung der LBM 2020. Der Autor hat zufällig eine Lesung gegenüber meines Hotels abgehalten und wir hatten noch ein etwas Zeit bis zur nächsten Lesung am Abend. So sind wir in die süße Pastel Cafébar geraten und ich habe der vermutlich besten Lesung eines Autoren beigewohnt, die jemals abgehalten wurde. Und das der Autor auch sein Hörbuch selbst liest, habe ich mich für diese Ausgabe-Art entschieden. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

© Liesmich Verlag

© Atlantik Verlag/ Hoffmann & Campe

Antoine Laurain – Glücklicher als gedacht

Dieser französische Autor hat mich seit seinen 1. Buch fest um seine Schreibfeder gewickelt. Ich muss seine Bücher einfach lesen und ich verliebe mich jedes Mal aufs Neue in seine Art Geschichten zu schreiben. Und gehe ganz starkt davon aus, das es auch bei diesem Buch so sein wird.

Marc-Uwe Kling – Das NEINhorn

Ich oute mich jetzt einmal . ich habe die Känguru-Chroniken noch nicht gelesen oder gehört. Ich habe keine Ahnung von Marc-Uwe Kling, aber ich habe das Buch über das NEINhorn mehrfach in Leipzig rumliegen sehen. Dort konnte ich mich noch nicht dafür entscheiden, aber zu Hause habe ich mich entschieden, zumindest dem Hörbuch eine Chance zu geben.

© HörbuchHamburgVerlag

Diese Schätze durften bei mir einziehen. Und ich hoffe, das ich euch zeitnah, das eine oder andere noch ausführlicher Vorstellen kann.

Welche Bücher sind in eure Regale eingezogen?

Worauf freut ihr euch in den nächsten Wochen oder Monaten?

Tagged , , , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.