Akram El-Bahay – Bücherkönig

Meine Rückkehr nach Paramythia und in Die Bibliothek der flüsternden Schatten hat gedauert, aber wenn ich in die Geschichten von Akram El-Bahay abtauche, dann möchte ich nicht immer Monate warten müssen, bis er weiter geht. Also habe ich ganz bewusst ein zusätzliche Pause zwischen dem 1. und 2. Band der Reihe eingelegt. Somit kann ich fast unmittelbar mit dem Finale starten. Doch heute geht es erst einmal um Band 2. Falls ihr die Reihe noch auf dem SuB habt, dann solltet ich euch vor Spoilern warnen, die durch aus folgen können.

Inhalt:

Ein geheimes Gefängnis für Fabelwesen.

Ein Buch, das Macht verleiht.

Der weisse König in Gefahr …

Das Geheimnis der riesigen unterirdischen Bibliothek Paramythia wurde gelüftet: Sie ist ein magisches Gefängnis. In den Büchern werden Wesen gefangen gehalten, die den Menschen nur aus Märchen bekannt sind. Denn einst herrschte Krieg zwischen den Völkern, den die Fabelwesen verloren.

Der ehemalige Dieb Sam und die Gelehrtentochter Kani wollen das Unrecht beenden und die Fabelwesen befreien. Doch in den flüsternden Schatten Layl, die dunkle Wüstenhexe. Wer ihre Pläne gefährdet, schwebt in höchster Gefahr …

Quelle: Lübbe.de


weitere Werke der Reihe und des Autors als Affiliate-Links für euch:


Meine Meinung:

Nachdem Sam einen ersten Blick auf die Geheimnisse blicken konnten, die hinter den gewaltigen Toren liegt. Nachdem er seinen Cousin verloren und Kani kennen gelernt hat, steht er vor der gewaltigsten Aufgabe seines bisherigen Lebens. Alles was er bisher wollte, war seinem Leben als Dieb abzuschwören. Doch jetzt kann er die Welt verändern. Dafür muss er aber sein neues Leben riskieren, muss seine neuen Freunde riskieren und muss an Dinge glauben, die unglaublich sind. Immer neue Geheimnisse, neue gefährliche Feinde und immer fantastischere Wesen stehen ihm bevor.

Der zweite Band der fantastischen Trilogie beginnt etwas ruhig, doch das mangelnde Tempo wird durch neue Figuren, Geheimnisse und lieb gewonnene Figuren ausgeglichen. Doch schon bald zeiht das Tempo deutlich an. Durch neue kämpfe, neue Enthüllungen und neue Reisen und Entscheidungen treibt der Autor die Geschichte voran, bis man regelrecht atemlos durchatmen muss. Er zwingt den Leser sein Lesetempo regelrecht anzupassen – zumindest hatte ich das Gefühl. In jedem buch Paramythias, hinter jeder Geschichte Paramythias verstecken sich Überraschungen, Wendungen – so das man sich nie sicher sein kann, was als nächstes geschieht. Ich liebe es, nicht zu wissen, was als nächstes passiert. Und am Ende ist man sich nicht mehr sicher, wer der Gute – wer Böse ist, wer der wahre weiße und wer der wahre schwarze König ist.

Ich bin wieder einmal total begeistert von der Fantasie Akram El-Bahays. Zum Glück muss ich nur noch ein paar Tage warten, bis der Bücherkrieg (ET 30.09.2019) beginnt.

Fazit: Geheimnisvoll und Fantastisch – Akram El-Bahay begeistert wieder.

Tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.