Next Time …

Ich präsentiere euch heute schon mein 8. Next time. Bisher hab ich euch Liebe, Spannung und Rache geliefert. Auch den Nahen Osten konnte ich euch schon präsentieren. Heute gibt es wieder ein ernstes Thema, das aber mit Happy End daher kommt. Also bleibt dran …

Print
© Piper Verlag

Erschienen: 01.August 2018

Umfang: 304 Seiten

Genre: Sachbuch

Und darum geht es:

1942 wurde Lale Sokolov nach Auschwitz deportiert. Seine Aufgabe war es, Häftlingsnummern auf die Unterarme seiner Mitgefangenen zu tätowieren, jene Nummern, die später zu den eindringlichsten Mahnungen gegen das Vergessen gehören würden. Er nutzte seine besondere Rolle und kämpfte gegen die Unmenschlichkeit des Lagers, vielen rettete er das Leben. 
Dann, eines Tages, tätowierte er den Arm eines jungen Mädchens – und verliebte sich auf den ersten Blick in Gita. Eine Liebesgeschichte begann, an deren Ende das Unglaubliche wahr werden sollte: Sie überlebten beide.

Eindringlich erzählt Heather Morris die bewegende, wahre Geschichte von Lale und Gita, die den Glauben an Mut, Liebe und Menschlichkeit nie verloren.

Sachbücher findet ihr wirklich nicht oft in meiner Leseliste. Trotzdem findet das ein oder andere seinen Weg in mein Regal – grundsätzlich über das Thema und über einen für mich reizenden Ansatz. In diesem Fall war es eine Holocaust-Geschichte mit Happy End. Die zwei Themen Konzentrationslager und Liebesgeschichte passen in meinem Kopf nicht unbedingt zusammen. Doch allein die Tatsache, das sich in dieser Menschenfeindlichen Umgebung zwei Menschen gefunden, verloren und später wiedergefunden haben hat mich unglaublich gereizt. Deshalb habe ich das Buch inzwischen im Regal stehen. Und werde euch vermutlich am Wochenende noch, meine Meinung dazu sagen können.

Gibt es Bücher bei euch, die ihr euch zugelegt habt, weil euch die Geschichte gerade wegen ihrer Unwahrscheinlichkeit angesprochen hat?

Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.