Teodora Kostova – Ein Kuss zur rechten Zeit

Teodora Kostova – Ein Kuss zur rechten Zeit

Ich entwickle mich langsam aber sicher zu einen richtigen Fangirl wenn es um Teodora Kostova geht. Ich liebe ihre Geschichte und als es jetzt eine neue Weihnachtsstory gab musste ich einfach zuschlagen. Ob „Ein Kuss zur rechten Zeit“ mir das Herz wärmen konnte, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest …

Inhalt: 

Einen Tag vor Weihnachten setzt sich Vincent ins Flugzeug, um bei der Gedenkfeier für seinen verstorbenen Vater in Rom dabei zu sein, obwohl er diesen gehasst hat. Doch vom Boarding an läuft alles schief, bis Vin schließlich sogar am Flughafen im Fahrstuhl stecken bleibt und den Gottesdienst zu verpassen droht. Glücklicherweise ist der Flugbegleiter Luca bei ihm, der ihn spontan zur Kirche fährt – und Vin schon nach kurzer Zeit unter die Haut geht. Auch Luca ist dem Kunststudenten aus New York alles andere als abgeneigt, sodass die Tage in Rom für beide zu einer unvergesslichen Zeit werden.

Doch kann aus einer flüchtigen Begegnung wirklich die große Liebe werden, wenn der Atlantik zwischen ihnen liegt?

Quelle: Cursed Verlag


weitere Werke der Autorin als Affiliate-Link für euch:


Meine Meinung:

Mit „Eine Hütte für Zwei“ hat mich Teodora Kostova letztes Weihnachten begeistert – wie gern wäre ich mir ihren 2 Jungs eingeschneit gewesen. Im Sommer hat sie mir dann „Ein Stück von Rio“ präsentiert und ich bin nur zurück gekommen, weil es hier auch nicht kälter war als in Brasilien. Jetzt war ich mit ihr in Rom und das zu Weihnachten – geht es noch besser?

Ja,  wenn ein Sizilianer und ein New Yorker in Rom zusammen im Aufzug stecken bleiben und dann … 

192 Seiten lang verliebt sich der Leser in Vin und Luca, leidet, liebt und hofft mit den Beiden.  Viel Liebe, ein wenig Drama und eine Story die mich ein wenig an „Perfect Love Affair“ mir Annette Bening und Warren Beatty erinnert hat, auch wenn die Autorin es nicht ganz so dramatisch gemacht hat. Auf jeden Fall durfte ich schmunzel, lachen, hoffen, bangen und mich einfach rundum wohl fühlen und das auf den ganzen 192 Seiten. 

Fazit: Genau so ! – will ich meine Weihnachtsromanzen. Etwas Drama, viel Gefühl und tolle Charaktere, denen man das ganz große Happy End einfach nur gönnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen