Carol Lynne – Unerwartet nah

Carol Lynne – Unerwartet nah

Der Winter steht auf unserer Türschwelle und auch in Cattle Valley beginnt es zu scheinen. Doch für 4 Männer stehen noch einige Veränderungen an und Carol Lynne nimmt uns zum 8. Mal mit. Für mich ist es der 2. Besuch in beschaulich Ort. Doch jetzt gehen hier scheinbar die Geister um. Wie beschaulich Cattle Valley jetzt noch ist, erfahrt wir bei mir …

Inhalt:

Richard will einfach nur den katastrophalen Ausgang seiner letzten Beziehung vergessen und sich in seinen Job als Bar-Manager stürzen. Das Letzte, was er jetzt braucht, ist Aufmerksamkeit von seinem sexy Boss Chad…

Chad ist Richard körperlich deutlich unterlegen, doch das ändert rein gar nichts an seiner Dominanz – ganz im Gegenteil. Richard reizt ihn durch seine spröde Art so sehr, wie schon lange kein Mann mehr…

Collin sehnt sich nach einer liebevollen, innigen Beziehung, aber wer sollte sich für einen langweiligen Elektriker wie ihn interessieren? Sicher nicht der zurückgezogen lebende Abe… oder doch?

Abe versteckt sich seit Jahren in einer Berghütte vor der Welt und seiner Vergangenheit. Mit seiner Ruhe ist es jedoch schnell vorbei, als ein durchgefrorener und mehr als attraktiver Elektriker auf seine Türschwelle geweht wird, der Gefühle in ihm weckt, die Abe längst für tot gehalten hat.

Vier Männer, zwei Paare und ein Schneesturm. 

Quelle: Cursed Verlag


Weitere Werke der Autorin und aus der Reihe für euch als Affiliate-Links:


 Meine Meinung:

Carol Lynne macht ihren Fans mit dieser Geschichte ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Den diesmal hat sie nicht nur eine Geschichte sondern gleich zwei Geschichten in ein Buch gesteckt. Diesmal gibt es gleich 2 Chancen auf 2 Happy Ends. Dem im Weg stehen Ängste und Vorurteile und ein geheimnisvoller Poltergeist.

Das ist nicht mein erster Besuch in Cattle Valley gewesen, daher kannte ich den Stil der Autorin bereits. Trotzdem finde ich es ein bisschen Schade, das sie den Spot immer nur auf der aktuelle Paar hat und die anderen Protagonisten der vorhergegangen Story keine wirklich Rolle mehr spielen. Sicher hier taucht mal ein Polizist oder dort eine Barmann oder sowas auf, aber die sind nur noch da und nicht mehr involviert. So kann man immer nur den Moment ihrer Protas erleben und dann sind sie weg.

Diesmal hat sie, vermutlich weil Weihnachten ist, uns gleich 2 mögliche Couples geschenkt. Jetzt müssen Chad, Richard, Colin und Abe nur noch über ihre Vorurteile und Ängste sehen, und dann haben die 4 ihre Chance auf ein Leben zu Zweit und auf ganz viel Liebe. Die Geschichten mit ihren  Verletzungen in der Vergangenheit und den Ängsten vor der Zukunft gepaart mit den mysteriösen Vorfällen in der Lodge und einem Schneesturm sorgen für kurzweilige Turbulenzen und unterhalten den Leser gut. Nur das nach dem Happy-End alles vorbei, verleidet mir etwas das Lesevergnügen. Gerade bei Abe und Colin wäre ich so gespannt, wie sich die Beiden auch charakterlich weiter entwickeln. Doch das bleibt mir verwährt.

Fazit: Für Leser die nur den Moment brauchen und/suchen, sind die Geschichten ganz nett. Wer sich gern an seine Protagonisten bindet und mehr sucht, der ist hier nicht ganz mitgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen