Tara Lain – Narr der Unschuldigen Herzen

Tara Lain – Narr der Unschuldigen Herzen

Bereits 2x hat mich Tara Lain bereits auf meiner Leseliste besucht. Mit „Kein Coming Out für Cowboys“ und „Volleyball“ hat sie mich bereits überzeugen können und so war es nur wahrscheinlich, das ich mich irgendwann auch an die Laguna Love-Reihe mache. Und mit Narr der unschuldigen Herzen, war es nun soweit. Mein Eindruck zu diesem Buch erfahrt hier …

 

Tara Lain – Laguna Love 5.

Narr der unschuldigen Herzen

Inhalt:

Merle Justice ist auf dem Sprung zur ganz großen Schauspielkarriere… Wäre da nicht sein Image als Hauptdarsteller einer kitschigen Teenager-Vampirserie. Ein Treffen mit einem bekannten Regisseur verspricht Merle eine rosige Zukunft, und das nicht nur in Bezug auf die Schauspielerei. Doch dann stolpert unvermutet Tom in Merles Leben. Tom, der so anders ist als alle anderen und Gefühle in Merle weckt, die weder er selbst noch ihr Umfeld richtig verstehen. Kann er für Tom alles aufs Spiel setzen, worauf er so lange hingearbeitet hat?

(Quelle: Cursed Verlag.de)


weitere Werke der Autorin das Affiliate-Links für euch:

    


 

Meine Meinung:

Ich habe mich Hals über Kopf verliebt. In die Geschichte, die Protagonisten und in Laguna Beach. Diese Geschichte ist so zuckersüß, das man schon fast Angst haben muss keine Zahnschmerzen zu bekommen.  Tara Lain balancierte im 5. Teil der Laguna Love Reihe auf einem schmalen Grat und sie hielt sich darauf. Und was war das für ein Balanceakt – da ist Merle, der sein Leben als Schauspieler zwar liebt, aber die verlogene Welt die damit zusammenhängt nicht mehr erträgt. Und da ist Tom, der sich eine schon fast kindlich naive Sicht auf die Welt bewahrt hat. Das macht ihr leider schnell zu einem Opfer von Merles Welt machen könnte. Deshalb will Merle ihn davor beschützen und auch vor sich selbst?

Der Tanz von Merle und Tom um einander, die Gedanken die sich beide um sich machen, dazu die Kommentare ihrer Freunde und Familien – einfach nur gute Unterhaltung pur. Ich habe gelacht, gebangt, habe mich auch geärgert und war entsetzt. Tara Lain hat mich in ihrer aktuellen Geschichte einigen Gefühlen ausgesetzt und alle haben gepasst, den das Ergebnis hat mich begeistert. Sicher könnte der ein oder andere die Geschichte etwas weich gespült finden, doch ich fand es gut. Diese Geschichte kam gut ohne das große Drama aus. Es hat mich sogar gefreut, das die Autorin nicht in diese Falle getappt ist. Hat mir bei Volleyball noch der Weg zu Ziel gefehlt, so bin ich jetzt glücklich. Diese Geschichte war im Komplettpaket genau das, was ich mir erhofft habe.

 

Fazit: So, genau so sieht für mich regenbogenfarbene FeelGood-Unterhaltung aus. Herrlich süß und traumhaft romantisch, mit tollen Protas und einer warmherzigen Geschichte, die mich begeistert hat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen