Avon Gale – Im Alleingang

Avon Gale – Im Alleingang

Jetzt wo es draußen wieder wärmer wird, darf es auf dem Reader ruhig etwas kühler werden. Also ab in die Eishalle! Und weil wir etwas fürs Herz und fürs Auge brauchen, wenn wir uns in die sportliche Tiefkühlabteilung begeben, dann bitte mit heißen Jungs.

Inhalt:

Die Zukunft des zwanzig Jahre alten Lane Courtnall sieht rosig aus, nachdem er gedraftet wurde, für die Jacksonville Sea Storm zu spielen, dem Farmteam einer NHL-Mannschaft, auch wenn er sich als schwuler Mann in der Minor League unwohl fühlt. Er hat sich schon mehr als einmal im Ton vergriffen und damit seine Mannschaftskameraden gegen sich aufgebracht. Dann gerät er in einem Spiel gegen die Savannah Renegades, die Rivalen seiner Mannschaft, in einen Kampf mit dem Enforcer Jared Shore, bei dem die Handschuhe fliegen. Eine seltsame Art, eine Beziehung zu beginnen.

Jared hat den Großteil seiner Karriere in den Minor Leagues gespielt. Er ist bisexuell und es kümmert ihn nicht, wer darüber Bescheid weiß. Aber er ist entschlossen, sich nicht wieder auf eine Affäre einzulassen, nachdem seine letzte ihn am Boden zerstört zurückgelassen hat. Aber vollkommen unerwartet führt ein One Night Stand mit dem Neuling Lane Courtnall dazu, dass er diesen Entschluss überdenkt. Durch Lane erinnert Jared sich daran, warum er das Spiel liebt und warum es sich lohnen könnte, sein Herz zu riskieren. Im Gegenzug hofft Jared, dass er Lane zeigen kann, wie er sich auf dem Eis, und abseits davon, in seiner Haut wohlfühlen kann. Aber sie befinden sich an unterschiedlichen Punkten in ihrer Karriere, und beide Männer müssen entscheiden, was ihnen am wichtigsten ist. (Quelle: Dreamspinner Press)

 


Titel der Autorin als Affiiate-Link für euch:

 


 

Meine Meinung:

„Im Alleingang“ ist mein erstes Buch der Autorin Avon Gale gewesen. Ich habe auch noch keine weiteren deutsche Übersetzungen gefunden. Daher vermute ich einfach mal, das dies ihr deutsches Debüt ist.  Und was soll ich sagen – ich liebe diese Geschichte!

 

Alles was ich bisher von Eishockey wusste, das die Spieler Kufen an ihren Schuhen haben, es um einem Puk geht und das es dabei ganz schön rabiat zugehen kann. Inzwischen bin ich etwas besser informiert. Denn Eishockey ist ein wesentlicher Part dieser Geschichte. so das ich einiges über die Nordamerikanischen Ligen und sogar über die Regeln und Positionen erfuhr. Lane ist ein Jungspunt mit großer Klappe, der sich in seinem Team damit gleich zu beginn verscherzt hat. Das er auch noch Schwul ist, macht die Lage für ihn wohl nicht einfacher. Doch dann trifft er auf Jared. Dieser hat seine besten Spielerjahre bereits hinter sich und hat sich mit seiner Rolle als Eisrüpel seines Teams zufrieden gegeben. Er erwartet nicht mehr viel. Auf ihre Art ist jeder ein Einzelgänger.

 

Diese Geschichte zeichnete sich vor allem dadurch aus, das die Charaktere sich nicht nur gegenseitig stärkten, sondern an einander über sich hinauswachsen, oder zumindest über das, was sie zum Zeitpunkt ihres ersten Zusammentreffens für ihre Rollen hielten. Dabei geht es nicht kontinuierlich Bergauf. Gerade das hat die Autorin super beschrieben. Sicher gab es in der Geschichte den ein oder anderen Hänger im Lesefluss, aber darüber lies sich gut hinweg sehen, da das Gesamtpaket wieder gepasst hat. Plus – das mir eine Sportart näher gebracht wurde, die ich bisher grundsätzlich ignoriert habe, nun aber doch ganz interessant finde.

 

Fazit:  Im Alleingang leistet sich zwar kleine Schwächen, die aber das Lese-Erlebnis insgesamt kaum beeinflussen. Dafür sind die Charaktere um so stärker.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen