Leipziger Buchmesse 2017 – Vorfreude

Früher
habe ich von Weihnachten zu Weihnachten gelebt, doch seit ich erwachsen bin und
für die meisten Geschenke selbst aufkommen muss, hat dies ein wenig ihren Reiz
verloren. Aber ich habe mein neues Weihnachten gefunden.
Ich
fahre seit einigen Jahren zur Leipziger Buchmesse. Das ist ebenso wie die
Frankfurter Buchmesse ein Schlaraffenland für jeden halbwegs Bibliophilen oder
auch „Comic“ begeisterten. (Wenn meine Tochter das jetzt liest, bekomme ich
haue. Ja, das heißt Manga – ich weiß.) Und seit dem lebe ich von LBM zu LBM.

Auch
in diesem Jahr darf ich vom 23.März bis 26. März durch die heiligen Hallen der
des Leipziger Messegeländes streifen. Darf mich von den Auslagen der Verlage
verführen lassen, mich in Autoren bei Lesungen verlieben und meine
Lieblingsbuchmenschen, die ich das restliche Jahr nur online treffen kann,
endlich wieder in die Arme schließen.
Während
ich diese Zeilen schreibe bin ich bereits auf dem Weg dorthin. Wie auch letztes
Jahr habe ich mit Sylvia von It’s a Booklove mich wieder in einem Hotel in der
Nähe von Leipzig niedergelassen und anstatt Sightseen werden wir heute mit
einem Kinoabend in unser Messeabenteuer starten – „Die Schöne und das Biest“
wir kommen J
Natürlich
geht es vorher hoch zu Thalia und hoffentlich werden wir nicht fündig, da ich
bereits mit jeder Menge Bücher im Gepäck anreise, die mir von den Autoren dann
signiert werden sollen und auf der Messe will ich mir vielleicht auch noch
einige kaufen.
Doch
jetzt erst einmal ein paar Programmpunkte auf die ich mich freue und bei denen
wir uns vielleicht begegnen werden.
Am
Donnerstag stehen die Lieblingsautoren und ein Messeüberblick auf dem Programm.
Desweiteren werden der Preis der LBM und der Seraph verliehen. Außerem gibt es
anschließend in der Leipziger Innenstadt eine Lesung von Poppy J Anderson und
von Mona Kasten, die vielleicht noch gestürmt werden wollen.
So
richtig los geht es dann man Freitag
Dort
gibt es dann eine Veranstaltung zu Rechte für Buchblogger, Lesungen von Markus
Heitz, T.S. Orgel, Arno Strobel, sowie einigen Amazon-Lesungen, dann noch das
Bloggertreffen von Loewe und Randomhouse und da das noch nicht alles sein kann
findet der Tag seinen Abschluss bei einem Abendessen im „Bayrischen Bahnhof“ in
Leipzig das ich bei Bianca gewonnen habe. Ich liebe den Bayrischen Bahnhof und
Bianca ist eine total süße Autorin, die ich dort letztes Jahr wenn auch
ungeplant getroffen habe – 2 x hintereinander kann man dann doch schon als Tradition
bezeichnen oder?
Am
Samstag gibt es dann Treffen mit Amazon Publishing, Lovelybooks, Marah Woolf
und Sarah Saxx. Außerdem zahlreiche Lesungen von Helen B. Kraft, Akram El-Bahay
und vor allem Brandon Sanderson!!!  Den
Abschluss wird dann der Heyne Fantasyabend machen, der bei LUDWIG in Leipzig
stattfindet.
Der
Sonntag läuft unter vielleicht. Ich gehe auf die Vierzig zu und 3 lange
Messetage schlauchen schon ziemlich, trotzdem versuche ich auch am Sonntag noch
zu Emily Bold und anderen Lesungen zu kommen, aber das kommt ganz drauf an, ob
ich nicht Heimweh bekomme.
Also
mein Programm ist geschnürt. Wer mich kennt, darf mich gern ansprechen. Ich
freue mich über jeden von euch und würde gern viele Fotos mit euch sammeln.
Instagram und Facebook dürfen gerne glühen.

Ich
hoffe, wir sehen uns.
Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert