Marie Sexton – Ganz Normal [kurz & knapp]

Marie Sexton – Ganz Normal [kurz & knapp]

Inhalt:

Was ist schon ‚normal‘?

Als Brandon Kenner in Kasey Ralstons Werkstatt mit einer 1970er Chevelle SS 454 auftaucht, ist Kasey von beidem, Mann und Auto, hin und weg. Aber Kasey birgt ein peinliches Geheimnis: Seine Liebe für alte Muscle-Cars geht wesentlich tiefer als das, was als normal gilt. Sein unüblicher Fetisch hat Kasey isoliert — entfremdet von seiner Familie und von seinen Kollegen sogar noch mehr.

Aber als Brandon das Geheimnis des heißen Mechanikers herausfindet, ist er nicht abgeschreckt. Genaugenommen findet er Kasey faszinierend und hat sich vorgenommen, ihn für sich zu gewinnen.

Alles an Brandon bringt Kaseys Motor in Fahrt und er ist mehr als nur bereit, mit dem charmanten Mann in die Kiste, oder besser gesagt ins Auto, zu springen. Was Kasey jedoch fürchtet ist, was hinterher passieren wird. Gibt es irgendeine Chance auf eine Zukunft für die beiden? In der Vergangenheit hat die Erwartung an etwas Langfristigem immer zu einem gebrochenen Herzen geführt.  Aber Kasey kann nicht anders, als zu hoffen, dass trotz seines Fetisches Brandon die Ausnahme sein wird. (Quelle: Dreamspinner Press)


weitere Werke der Autorin als Affiliate-Links für euch:

      

 


Meine Meinung:

Der Krieg der Werkstätten geht weiter oder zumindest wird der eindruck erweckt. Doch im Gegensatz zu Der Unbeugsame ist die Show hier nur eine Fußnote und für die Geschichte nicht relevant. Das ist nicht der einzige Punkt an dem ich mich gestört habe. Die Protagonisten zünden einfach nicht. Ob es am Thema „Fetisch“ liegt oder es einfach am Stil liegt, ist schwer zu sagen. Ich vermute aber eher letzteres. Das ist ziemlich schade, da die Reihe einen vielversprechenden Start hingelegt hat. Allerdings sind 82 Seiten auch wirklich nicht viel um eine Geschichte zu erzählen. Doch sollten sie zumindest reich um sich ein Bild zu machen. Doch hier rührt sich nichts. Schade, da hätte ich mir schon etwas mehr versprochen.

Fazit: Ganz Normal ist eindeutig der Verlierer im Krieg der Werkstätten. Die Geschichte zündet einfach nicht.

 

One Reply to “Marie Sexton – Ganz Normal [kurz & knapp]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen