Cassandra Norton – Gefangene des Scheichs

Original-Beitrag 17. Januar 2012, 11:50 Uhr, Aktualisiert 23.07.2019

Inhalt:

Victoria Stockbridge, eine junge Adelige im London der 1920er Jahre, verliebt sich Hals über Kopf in den verschlossenen Nicolas Whitby. Kurzentschlossen folgt sie ihm bis nach Arabien, wo sie ihn in einer vollkommen fremden Welt findet. Er ist ein gefürchteter Stammesfürst – und außer sich vor Wut, als er Victoria entdeckt! Er will Victoria für ihre Tollkühnheit eine Lektion erteilen, doch was als sinnliche Bestrafung beginnt, verwandelt sich rasch in wilde Leidenschaft.
Aber dann wird Victoria von Nicolas‘ Todfeind, dem Schwarzen Prinzen, entführt, mit dem Nicolas noch eine Rechnung offen hat …

Quelle http://www.plaisirdamourbooks.de


weitere Werke der Autorin als Affiliate-Links für euch:


Mein Fazit: 

Nach einen etwas „dürftigen“ Anfang (meine Meinung), der sehr klischeehaft und recht unrealistisch für die damalige Zeit ist, steigert sich das Buch immens. Die Beschreibung der Liebesszene (den das sind sie, auch wenn in der Beschreibung etwas von Bestrafung steht) ist sehr gefühlvoll uns anregend und es brauch kaum noch eigener Fantasie fürs Kopfkino. Auch die Charaktere von Victoria und Nicolas gewinnen an Facetten und werden sympatischer. Was sehr cshön ist, das die Autorin auch eine Story rund um die Kolonialzeit mit eingebaut hat.
Insgesamt ein wirklich gelungener erotischer Roman.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Cassandra Norton – Gefangene des Scheichs

  1. Ist doch gt für den anfang in genensatz zu meinen ersten Disaster Rezis :DD
    LG Louise

  2. Auf jeden Fall eine schöne Rezi mit ehrlicher Meinung.

  3. @Louise: Ist nicht meine erste, nur einer der ersten hier. Allerdings hast du Recht, man lernt mit der Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.